„Hoch den Humpen“, sagte sich eine legendäre lokale Figur aus dem Mittelalter. Dieser Ausschnitt entstammt einem Gemälde, das den trinkfreudigen Grafen darstellt. Wir fragen nach ihm, seiner Stadt und seiner Leidenschaft.
„Hoch den Humpen“, sagte sich eine legendäre lokale Figur aus dem Mittelalter. Dieser Ausschnitt entstammt einem Gemälde, das den trinkfreudigen Grafen darstellt. Wir fragen nach ihm, seiner Stadt und seiner Leidenschaft. | Foto: Sandbiller

Teil 4 des Sommerrätsels

Sein Alkoholkonsum ist legendär

Gesucht ist ein Adliger, seine Stadt und eine Eigenschaft

Einen adligen Mann mit einem Suchtproblem suchen wir im vierten Teil unseres Sommerrätsels. Er soll soviel Geld für die Sucht benötigt haben, dass er aufgelaufene Schulden nur bezahlen konnte, in dem er seine Ländereien verkaufte. Seinen Landeskindern hinterließ er angeblich nur die Lust auf Bier- und Weinkonsum. Ein Mann und seine Sucht – zusammen wurden sie legendär in einer Stadt des BNN-Verbreitungsgebiets. Bis heute wird sein fröhlicher, aber wenig nachhaltiger Lebenswandel besungen, nicht nur in der fünften Jahreszeit.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es diesen Adligen im hohen Mittelalter und im Kraichgau überhaupt gegeben hat. Gut, es existiert ein knapper schriftlicher Hinweis, dass er seine Ländereien dem verwandten deutschen Kaiser Heinrich III. überließ. Und dass unser gesuchter Graf das tat, um seine durch Alkoholkonsum zerrütteten Finanzen zu sanieren, ist die Erfindung eines gewitzten Liedermachers. Der schrieb 1901 die heitere Ballade von der Leidenschaft des Grafen. „Alles andre war ihm worscht“, heißt es im Refrain. Zusammen mit einer bereits vorhandenen eingängigen Marschmelodie wurde das Lied ab 1911 in der betreffenden Stadt und der ganzen Umgebung verbreitet. Nur nach 1933 durfte es nicht mehr gesungen werden, wegen des Verfassers. Das Lied gilt bis heute als „Nationalhymne“ dieser meist als Barockstadt bezeichneten Großen Kreisstadt mit einem prächtigen Schloss. (Und einem winzigen Museum für den Gesuchten.)
Welchen Adligen suchen wir, und welche Eigenschaft von ihm, die immer in Zusammenhang mit der Stadt genannt wird? Wobei man Stadt und Sucht im Dialekt ausdrückt. Haben Sie des Rätsels Lösung? Dann schicken Sie uns die Antwort. Die Lösung und Gewinner veröffentlichen wir am 27. August.

Das sind die Preise in Woche vier:

  • Unsere Wochengewinnerin  Jaqueline Elder kann sich über zwei Übernachtungen inklusive reichaltigem Frühstücksbuffet im Parkhotel Pforzheim freuen.
  • Zwei Karten der ersten Kategorie für die Premiere von „Romeo und Julia“ im Festspielhaus Baden-Baden, aufgeführt vom Hamburg Ballett John Neumeier darf Theresa Goebel genießen.
  • Ein Highlight für Fans des Tanzweltmeisters Michael Hull: Zusammen mit der Barmer GEK verlosen wir einen Tanzworkshop mit dem ehemaligen Let's-Dance-Juror.
  • Atemberaubende Einblicke gibt es im Gasometer Pforzheim, für den es in allen sechs Ferienwochen Eintrittskarten zu gewinnen gibt.
  • Ein Gewinnerpaar freut sich am Ende der Woche auf einen Abend im Casino Baden-Baden.
  • Einmal quer durchs Land: Auch Baden-Württemberg-Tickets der Bahn gibt es zu gewinnen.
  • Im  Thermen- und Badeparadies Sinsheim lässt es sich gut entspannen.
  • Die Alpirsbacher Brauwelt lädt Gewinner ein.
  • Zwei Karten 	für Simon Pearce „Allein unter Schwarzen“ am 22. Oktober auf der klag-Bühne Gaggenau.
  • In der reich bebilderten „Geschichte des Südwestens. Wie wir wurden, was wir sind“ von Georg Patzer gibt es allerhand über die Region zu erfahren.
  • Mit dem Samsonite Trolley aus dem BNN-Prämien-Shop lässt es sich sicher gut verreisen.
  • Vier Tickets für die Technik-Museen Speyer/Sinsheim gibt es auch diese Woche.
  • Auf eine zweistündigen Ausfahrt mit der Aaglander-Motorkutsche – wahlweise durch die Rieddörfer oder die Schlösser-Tour – darf unser Gewinner bis zu vier Begleiter mitnehmen.
  • Für eine exklusive Sonderführung durch das Karlsruher Exotenhaus mit Zoodirektor Matthias Reinschmidt am Dienstag, 4. Oktober, verlosen wir achtmal zwei Karten.
  • Gewinner von Freikarten der Forum-Kinos haben die Wahl zwischen Filmen in Rastatt, Offenburg oder Lahr.
  • Die Gewinner des Seenführers aus dem Silberburg-Verlag haben künftig die Qual der Wahl.
  • Unter allen Einsendern verlosen wir am Ende der Sommerferien den Hauptpreis: Eine Luxusreise nach Kreta mit L'TUR und TUIfly.
  • Familien können Ehrenkarten für das Gaggenauer Unimog-Museum gewinnen.
  • Einblicke in die Unterwasserwelt erhalten Gewinner bei Sealife in Speyer.
  • Wöchentlich gibt es Eintrittskarten in das Rotherma Gaggenau zu ergattern.
  • Vom KVV gibt es in dieser Woche eine Netzmonatskarte zu gewinnen.
  • Die Karlsruhe Tourismus GmbH spendiert Gutscheine für Stadtführungen oder Souveniers.

Die Teilnahmefrist ist abgelaufen.