Nobelpreisträger und Sänger: Bob Dylan.
Nobelpreisträger und Sänger: Bob Dylan. | Foto: dpa

Nobelpreis für Bob Dylan

Ein Riesenpreis und kein Dankeschön

„Die Antwort kennt nur der Wind“. Diesen Satz sagt man oft, wenn man auf eine Frage keine Antwort weiß. Der Musiker Bob Dylan hat vor 47 Jahren aus diesem Satz ein Lied gemacht, das um die ganze Welt ging. Bis heute ist es einer der berühmtesten Songs überhaupt. Der amerikanische Superstar hat über 500 Lieder geschrieben, 100 Millionen Schallplatten und CDs verkauft und insgesamt über 4 000 Konzerte gegeben. Sogar der Papst war schon auf einem seiner Konzerte. Das 75-jährige Multitalent spielt Gitarre, Mundharmonika, Klavier und Orgel. Er singt, zeichnet und schreibt Bücher – und natürlich seine Songtexte. Bob Dylan hat für seine Musik schon viele Preise abgesahnt. Einen der wichtigsten Preise für Musiker hat er schon seit vielen Jahren in der Tasche. Der ‚Polar Music Prize’ wird jedes Jahr vom schwedischen König an die besten Musiker überreicht.

Weltberühmte Texte

Jetzt setzt er noch einen obendrauf. Für seine Liedtexte bekommt er den Nobelpreis für Literatur. Das ist sehr ungewöhnlich – den hat noch nie ein Musiker bekommen, sondern immer nur Schriftsteller. Das komische ist: Bob Dylan scheint sich für diese Auszeichnung überhaupt nicht zu interessieren. Seitdem die Jury ihre Entscheidung bekanntgegeben hat, schweigt der Musiker. Er sagt nichts dazu, er spricht nicht darüber, er geht nicht mal ans Telefon. Viele Mensche finden das ziemlich unhöflich und fragen sich: „Freut er sich denn gar nicht?“ Immerhin bekommt er als Preis 823 000 Euro und eine wertvolle Goldmünze dazu. Warum Bob Dylan noch gar nicht reagiert hat? Tja, diese Antwort weiß momentan wohl auch nur einer … der Wind.