BeNNi erklärt, worauf man achten sollte, wenn man ins Freibad geht.
BeNNi erklärt, worauf man achten sollte, wenn man ins Freibad geht. | Foto: Ella Brunn / Tanja Mori Monteiro

Beim Freibadebesuch beachten

Badetipps von BeNNi und seinem Freund KAi der Hai

  1. Gehe nur ins Wasser, wenn du dich wohlfühlst. Dusche dich gründlich ab, bevor du ins Wasser gehst. Denn wenn dein Körper von der Sonne oder vom Spielen aufgeheizt ist, muss er sich langsam an die kältere Wassertemperatur gewöhnen. Bleibe auch nicht zulange im Wasser, sonst kühlt dein Körper aus.
  2.  Creme dich schon zuhause oder vor dem Schwimmbadbesuch gehen mit Sonnencreme ein. Die Sonnenstrahlen sind auch hinter einer Wolke gefährlich für die Haut. Deswegen benutze die Sonnencreme auch, wenn es bewölkt ist, um dich vor einem Sonnenbrand zu schützen.
  3. Gehe nicht ins Wasser, wenn dein Bauch total voll oder ganz leer ist. Direkt nach dem Essen wird der Körper träge und ein Großteil des Blutes wird für die Verdauung benötigt. Es ist aber nicht gefährlich nach einer Portion Obst oder einem leckeren Eis ins Wasser zu gehen.
  4. Im Wasser gilt vor allem, dass man sich nicht überschätzt!
    Wenn du noch nicht schwimmen kannst, dann gehe nur bis zum Bauch
    ins Wasser. Es gibt inzwischen viele verschiedene Schwimmhilfen, die optimalsten werden am Körper befestigt: zum Beispiel Schwimmkissen oder Schwimmgürtel. Wusstest du dass, man sogar in einer Pfütze ertrinken kann?
  5. Rufe rechtzeitig und laut um Hilfe, wenn du in Gefahr bist, aber bitte nicht zum Spaß! Hole Hilfe, wenn du andere in Not siehst. Dadurch kann Leben gerettet werden. Weißt du was die Abkürzung DLRG heisst? Die Buchstaben stehen für Deutsche Lebensrettungsgesellschaft.
  6. Renne nicht am Beckenrand. Denn dort ist es nass und die Gefahr, dass du ausrutschst groß: Platzwunden oder sogar Gehirnerschütterung können die Folge sein. Übrigens: weißt du wo du im Bad ein Pflaster bekommst oder Hilfe bei einem Insektenstich? Genau, du wendest dich einfach an das Badpersonal. Sie helfen dir gern.
  7. Springe nur ins Wasser wenn es frei und tief genug ist! Sobald du im Springerbecken vom Sprungbrett gesprungen bist, schwimme aus dem Sprungbereich. Leider gibt es auch immer wieder schlimme Badeunfälle, weil Leute ins Wasser springen, obwohl es nicht tief genug ist. Wie springst du am liebsten ins Wasser?
  8. Halte das Wasser und die Umgebung sauber. Wirf bitte die Abfälle in
    den Mülleimer. Vielleicht hast du auch schon mal Wasser geschluckt? Das ist nicht schlimm, aber trotzdem soll das Beckenwasser nicht getrunken werden.
  9. Verlasse bei Gewitter sofort das Wasser und suche ein festes Gebäude auf. Bei Gewitter ist wegen der Blitze das Baden lebensgefährlich, denn Wasser leitet Strom. Also heißt es beim ersten Donner: Das Becken verlassen!
  10. Tauche nicht, wenn du erkältet bist oder dein Trommelfell beschädigt ist. Im Ohr befinden sich u.a. kleine Knöchelchen und das Trommelfell. Wenn du erkältet bist, sollst du auf das Tauchen oder auch baden verzichten, damit du keine dauerhafte Mittelohrentzündung bekommst.