WELTBEKANNT: Die mehr als 500 Jahre alte Mona Lisa.
WELTBEKANNT: Die mehr als 500 Jahre alte Mona Lisa. | Foto: dpa

Weltbekanntes Gemälde

Ein Dieb machte Mona Lisa berühmt

Tausende Menschen kommen jeden Tag, um sie zu sehen. Aus einem goldenen Rahmen heraus lächelt sie zur Begrüßung. Wenn man weitergeht, lächelt sie einem nach und dem nächsten Besucher schon wieder zu. Bestimmt kennt ihr sie auch – die Mona Lisa. Das berühmteste Gemälde der Welt von Leonardo da Vinci hängt im Pariser Museum Louvre und wird so gut bewacht wie kein anderes Bild. Hinter einer dicken Platte aus kugelsicherem Glas hängt das Lächeln, von dem Kunstexperten sagen, dass es eine ganz besondere Wirkung hat. Vielleicht, weil der Künstler die Farbe etwas verschwommen aufgetragen hat. Nicht mal der trickreichste Dieb könnte das über 500 Jahre alte Gemälde heutzutage klauen. Ein Laserscanner unterhalb des Bildes löst sofort einen schrillen Alarm aus, wenn jemand der Mona Lisa zu nahe kommt.

Über Nacht verschwunden

Vor 100 Jahren allerdings hatte sich einmal ein Mann nachts im Museum versteckt und das Gemälde einfach gestohlen. Das Bild, das nach zwei Jahren wieder auftauchte, war zwar schon vor dem Diebstahl bekannt, aber danach wurde es erst richtig berühmt.  Einmal wurde die Mona Lisa für eine Ausstellung in die USA gebracht: Zum Hafen ging es mit einer Motorradeskorte und über den Atlantik in einer unsinkbaren schiffskabine. Besucher mussten  dann in Amerika stundenlang anstehen, um für nur wenige Sekunden einen Blick auf das Bild zu erhaschen. Auch wenn die Welt ihretwegen bisweilen Kopf stand – Mona Lisa scheint das alles ganz gut überstanden zu haben. Das Lachen, nein, das Lächeln ist ihr jedenfalls nicht vergangen.    ari