Fuchs und Gänse
Fuchs und Gänse | Foto: jula_lily/larisa_zorina@fotolia.com / Tanja Mori Monteiro

Ein Spiel aus dem alten Island

Fuchs und Gänse oder „Halatafl“

Fuchs und Gänse (auch Halatafl) ist ein mittelalterliches Spiel. Um das Jahr 1000 war es in ganz Europa verbreitet. Es geht von den isländischen Wikingern aus.

Gespielt wird mit Spielsteinen auf einem Spielbrett, das ursprünglich aus Leder war oder möglicherweise auch auf den Boden gezeichnet wurde. Das Spielbrett ist aufgebaut wie beim Solitär, jedoch werden die Spielsteine anders verteilt. Ein Spieler spielt den Fuchs, der andere die Gänse.

Wenn du möchtest, kannst du das Spiel auch auf ein rundes Stück Stoff übertragen und die Spielsteine darin, wie in einem Beutel aufbewahren. Binde das Säckchen einfach mit einer Schnur zusammen.
So kannst du es überall mit hinnehmen.

Vielleicht würde sich auch ein Freund von dir darüber freuen, wenn er es geschenkt bekommt. Oder bastelt es doch am nächsten Kindergeburtstag?

Die Druckvorlage findet ihr hier.