VORSICHT SCHARF: Bei Chili wirkt die Farbe Rot als Warnung.  Das Bild zeigt eine indische Bäuerin, die ihre Chili-Ernte zum Trocknen ausgebreitet hat.
VORSICHT SCHARF: Bei Chili wirkt die Farbe Rot als Warnung. Das Bild zeigt eine indische Bäuerin, die ihre Chili-Ernte zum Trocknen ausgebreitet hat. | Foto: Khan/epa

Gefahr - Liebe - Aberglaube

Rot ist eine besondere Farbe

Esst ihr gerne Ketchup? Würdet ihr Ketchup genauso gerne essen, wenn er giftgrün wäre? Oder schwarz? Jede Farbe hat eine Wirkung auf uns. Freundliches Gelb kann uns froh machen, dunkles Braun oder Grau ist eher düster. Eine besondere Wirkung hat die Farbe Rot. Sie ist eine Farbe mit sehr viel Kraft und wird deshalb Signalfarbe genannt. Herzen werden meist Rot gefärbt, weil das die Farbe der Liebe ist. Wenn Tiere Rot tragen, wollen sie sagen „Finger weg, ich bin giftig!“. Das rote Ampelmännchen steht für „Stopp“ und rot blinkende Signale warnen vor Gefahren. Verkehrsschilder, Ein- und Ausschalter an Maschinen: sie sind oft knallrot.

Farbe des Blutes und der Macht

Rot war übrigens auch die erste Farbe, mit der Menschen gemalt haben. Dafür wurden rote zermahlene Gesteinsbrocken mit Wasser angemischt. Bei festlichen Anlässen schreiten berühmte Gäste gerne über den Roten Teppich, wo sie fotografiert und bejubelt werden. Adlige haben sich früher in rote Gewänder gehüllt, um ihre Macht zu demonstrieren, denn rote Farbe war kostbar und teuer. Frauen mit roten Haaren wurden im Mittelalter als Hexen verfolgt, weil man ihre Haarfarbe mit der Farbe des Teufels gleichgesetzt hat. Angeblich gewinnen Sportler in roten Trikots auch öfter als andere. Die Kicker der erfolgreichen Fußballclubs Bayern München und Manchester United haben rote Trikots an und tragen einen Sieg nach dem anderen nach Hause. Man weiß es nicht genau, aber vielleicht liegt es daran, dass Rot den Gegner einschüchtert, ihn aggressiv macht und damit anspornt. Sicher ist aber: Eine schlechte Mannschaft gewinnt auch in einem roten Trikot keinen Pokal.     ari