Bekannt dank Youtube: Das Musik- und Comedyduo "Die Lochis" (Heiko und Roman Lochmann).
Bekannt dank Youtube: Das Musik- und Comedyduo "Die Lochis" (Heiko und Roman Lochmann). | Foto: dpa

Zwölfjähriger verlor viel Geld

Teurer Traum vom Youtube-Star

Die Stars auf dem Videokanal Youtube sind bei Jugendlichen oft bekannter als Schauspieler oder Musiker. Was sie dort tun? Die einen testen Produkte, zum Beispiel Kosmetik, andere veröffentlichen selbst gedrehte Musikvideos. Einige davon sind damit so erfolgreich, dass sie richtig Geld verdienen. Entweder sie haben mit den Herstellern der Testprodukte Verträge oder die Firmen schalten in den Spots Anzeigen für ihre Waren und bezahlen dafür. Das hört sich nach leicht verdientem Geld an. Deshalb träumen viele Jugendliche auch davon, ein Youtuber zu werden. Auch der zwölfjährige José Quesada aus Spanien hatte diesen Traum. Er machte aber einen großen Fehler.

Eigene Werbung gekauft

Um die Musikvideos seiner Band veröffentlichen zu können, eröffnete er ein Konto bei Youtube und lud die Filme hoch. Anschließend gab er bei der zur Internet-Suchmaschine Google gehörenden Werbe-Firma Adwords seine Kontodaten ein, damit er das Geld, das er jetzt verdienen würde auch bekommt. Doch statt in seinen Videos den Firmen die Möglichkeit zu bieten Anzeigen bei ihm zu schalten, kaufte er selbst – ohne es zu merken – Anzeigenplätze ein. Jetzt erschien auf Google und in Youtube Werbung für seine Musikclips. Und das kostete ihn richtig Geld. Da er seinen Fehler lange nicht bemerkte, lief seine Werbung wochenlang. Dann kam die Rechnung: 100 000 Tausend Euro sollte er zahlen. Seine Eltern legten Einspruch ein und Google und Youtube zogen die Rechnung zurück, weil José noch viel zu jung ist. Glück gehabt!floh