Die Gleise für die Tram  sind in Kehl angekommen:  Zwischen den Betonschwellen soll Rasen wachsen.
Die Gleise für die Tram sind in Kehl angekommen: Zwischen den Betonschwellen soll Rasen wachsen. | Foto: Stadt Kehl

Verbindung nach Straßburg

Arbeiten an Kehler Tram kommen zügig voran

Die Arbeiten auf der Trambaustelle auf der Kehler Rheinseite gehen zügig voran: Die Gleise, auf denen die Tram von April 2017 an rollen soll, reichen bereits über die auf der Höhe des Bahnhofs vorgesehene Haltestelle hinaus. Sie werden in einer besonderen Technik verlegt, damit sich der Rasen im Gleisbett möglichst gut entwickeln und die Tram möglichst leise fahren kann. Auf der Brücke wurden unterdessen die ersten Fahrleitungsmasten aufgestellt.

Erste Masten stehen schon

Auf der Straßburger sowie auf der Kehler Seite wurde diese Woche jeweils einer der Fahrleitungsmasten errichtet, über welche die Tram später mit Strom versorgt wird. Insgesamt fünf Masten sind auf der deutschen Brückenseite notwendig. Auf der Strecke bis zum Bahnhof sollen drei weitere Mittelmaste sowie 16 Paare mit Seitenmasten aufgestellt werden.

Mittelstreifen bleibt grün

Die Technik zur Verlegung der Gleise unterscheidet sich von dem in Straßburg bislang angewandten Verfahren, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung schreibt: Die Gleise liegen auf dem einstigen grünen Mittelstreifen der B 28 auf stahlarmierten Betonbalken auf. Dieses Verfahren ermöglicht zum einen die Anlage eines Rasenbetts zwischen den Gleisen, das wegen der dickeren Erdschicht ohne künstliche Bewässerung auskommt. Zum anderen kann das Regenwasser besser versickern. Das System dämpft darüber hinaus die Fahrgeräusche der Tram stärker als andere Bauweisen und ermöglicht eine große Flexibilität bezüglich Kurvenradien und der Eindeckung des Gleisbetts.

Weniger Korrosion durch Strom

Weitere Vorteile bestehen, wie es weiter heißt, unter anderem darin, dass die Streustromkorrosion verringert wird. Streustromkorrosion wird durch Ströme verursacht, die durch das Erdreich fließen und die das Metall angreifen.