Das Bühler Volleyballteam samt Trainern und allen weiteren Verantwortlichen stellt sich am Montag im Festzelt beim Zwetschgenfest vor
Das Bühler Volleyballteam samt Trainern und allen weiteren Verantwortlichen stellt sich am Montag im Festzelt beim Zwetschgenfest vor | Foto: Lucas Martin/TV Bühl

Erstligist beim Zwetschgenfest

Bisons peilen Play-offs an

Die Ziele sind klar definiert: Die Bühler Erstliga-Volleyballer wollen direkt in die Play-offs. Das bedeutet, zumindest Platz sechs muss das schon sein. Insgeheim liebäugelt man im Lager der Bisons aber mit einem Rang unter den besten vier, wodurch das Team von Cheftrainer Ruben Wolochin sich wieder auf der internationalen Volleyball-Bühne betätigen dürfte. Inzwischen steht auch das Team für die nächste Mission im deutschen Oberhaus.

Gute Mischung aus Spielern mit Erfahrung und jungen Akteuren

„Es ist eine gute Mischung aus Spielern mit Erfahrung und jungen Akteuren“, beschreibt Teammanager David Molnar die Truppe.Zu den „alten Hasen“ gehört zweifelsohne Neuzugang Slawomir Jungiewicz. Der 27-jährige Diagonalspieler kommt aus Polen, einer der Volleyballnationen in Europa. Geradezu ein Jungspund dagegen ist der zweite Diagonale, Felix Orthmann, der vom TV Rottenburg in die Zwetschgenstadt wechselte.

 Kennenlernen auf dem Zwetschgenfest

Der 20-Jährige hat noch eine Schwester namens Hanna, die beim Frauen-Erstligisten USC Münster spielt. Schon zum Bestand gehören zwei Bühler Gesichter: Zuspieler Kristen Cléro ist ein Eigengewächs des TVB und der Ex-Durmersheimer Jens Sandmeier geht mit den Bisons in die dritte Saison. Auch der kongolesische Mittelblocker Magliore Mayaula trägt in der dritten Runde das Bühler Trikot.
Die weitere Mannschaft setzt sich zusammen aus Akhrorjon Sobirov (Mittelblock, 2,09 Meter, Usbekistan, Bartosz Kaczmarek (Libero, 1,84 Meter, Polen), Enrico Zappoli (Außenangriff, 1,95 Meter, Brasilien), Ilva Zhilin (Außenangriff, 1,95 Meter, Russland), Juan Igancio Finoli (Zuspiel, 1,90 Meter, Argentinien), Noah Baxpöhler, Mittelblock, 2,09 Meter, Deutschland) und Timo Schlag (Außenangriff, 1,98 Meter, Deutschland).

Bisons am Montag im Festzelt

Wer die Mannschaft samt Erfolgscoach Ruben Wolochin, Co-Trainer Santiago Domench und dem neuen Konditionscoach Guido Baldo kennenlernen will, hat am Zwetschgenfest-Montag (12. September) im Kohler-Festzelt die Möglichkeit dazu. Dort stellen sich die Bisons von 12.30 Uhr an vor. Volleyball satt heißt es am Zwetschgenfest-Wochenende in der Großsporthalle.

Testspiel gegen Leuven

Am Freitag, 9. September treffen die Bühler in einem Testspiel auf den belgischen Erstligisten Leuven. Anpfiff ist um 20 Uhr. Bereits am Samstag, 10. September, treffen der TV Bühl, Leuven und der TV Rottenburg im LuK-Cup aufeinander. Der Spielplan sieht folgende Begegnungen vor: 10.45 Uhr, Bühl – Leuven. 14.30 Uhr, Rottenburg – Leuven und 16.30 Uhr Bühl – Rottenburg.