Wiedersehen feiern die ehemaligen Mitarbeiter der Bühlerhöhe demnächst im Schlosshotel.
Wiedersehen feiern die ehemaligen Mitarbeiter der Bühlerhöhe demnächst im Schlosshotel.

Treffen der Ehemaligen

Bühlerhöhe wird für einen Abend erweckt

Es wird eine riesige Party. Zumindest für einen Abend wird die Bühlerhöhe in diesem Herbst aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt. Fast 200 ehemalige Mitarbeiter feiern auf dem seit sechs Jahren geschlossenen Schlosshotel ihr Wiedersehen. Organisiert wird das Treffen von Martin Benker, Rooms Division Manager im Hotel „Dorint Maison Messmer“ in Baden-Baden. Benker hat in den Jahren 1991 bis 1994 seine Ausbildung zum Hotelfachmann auf dem Bühlerhöhe absolviert. Der Beginn der Lehre ist ein Vierteljahrhundert her. Das war für Benker der Anlass, seine ehemaligen Mit-Lehrlinge zu einem Wiedersehen einzuladen.

Immer mehr Anmeldungen

Dann nahm die Sache Dimensionen an, mit denen Benker nie gerechnet hatte. Im sozialen Netzwerk Facebook gibt es eine geschlossene Gruppe „Schlosshotel Bühlerhöhe“ mit aktuell 473 Mitgliedern. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um frühere Mitarbeiter, die auf diese Weise Kontakt halten wollen und vor allem das Schicksal des denkmalgeschützten Hauses an der Schwarzwaldhochstraße aufmerksam verfolgen.
„Als unser geplantes Treffen auf Facebook diskutiert wurde, meldeten sich sofort Kollegen, die auch auf der Bühlerhöhe gelernt haben und fragten, ob ihre Jahrgänge nicht ebenfalls teilnehmen können“, berichtet Benker. „Die Mitarbeiter der Bühlerhöhe waren immer wie eine große Familie. Wir haben nicht nur den Arbeitstag gemeinsam verbracht, sondern anschließend auch im Wohnheim zusammen gelebt. So entstanden viele Freundschaften, und es fanden sich auch viele Paare. An unserem Treffen nehmen insgesamt acht Ehepaare teil, die sich auf der Bühlerhöhe kennengelernt haben“

Vier Direktoren sind dabei

Wie wichtig die Feier auch den früheren leitenden Mitarbeitern ist, zeigt die lange Anmeldungsliste. Insgesamt vier Direktoren wollen dabei, unter anderem Horst Jüntgen und Reto Schumacher, der das Haus im Rahmen der Insolvenz der ukrainischen Investoren vor drei Jahren in Absprache mit dem Insolvenzverwalter bislang letztmals für einige wenige Wochen für das Publikum geöffnet hat.
Auch der frühere Empfangsdirektor Günter Spallek, ein echtes Urgestein der Bühlerhöhe, der dort seit den 1950er Jahren tätig war, hat seine Teilnahme zugesagt.
„Wir hatten ursprünglich gar nicht daran gedacht, im Schlosshotel zu feiern, sondern wollten uns im Haus des Gastes in Bühlertal treffen“, berichtet Benker. Dort fanden früher immer die Weihnachtsfeiern der Belegschaft statt. Schließlich stellte jemand den Kontakt zur Bühlerhöhe Castle Invest GmbH her, der das Haus seit drei Jahren gehört. „Die Eigentümer waren ausgesprochen entgegenkommend“, sagt Martin Benker. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sie uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, zumal dies mit einem großen Aufwand und auch mit Kosten für sie verbunden ist.“ Alle Räume, die für die Feier genutzt werden, müssen schließlich zuvor auf Hochglanz gebracht werden. Das Buffet liefert ein Catering-Service an die Schwarzwaldhochstraße.

Viele reisen aus dem Ausland an

Zum Teil reisen die Teilnehmer aus dem Ausland an. „Einer sitzt gerade auf einer Insel, die vom Monsun heimgesucht wird, und kann das Geld für das Buffet nicht überweisen“, berichtet Benker. eine Reihe der ehemaligen Kollegen, die in Hotels und Gasthäusern der Region übernachten werden, will sich bereits am Vorabend der großen Feier im Schlosshotel treffen. Verabredungen dafür werden auf Facebook getroffen. Andere posten, dass sie aus beruflichen Gründen leider verhindert sind, bitten aber bereits jetzt, bei der Feier möglichst viele Fotos zu schießen und diese auf der Facebook-Gruppe einzustellen.
Weil die kasachischen Investoren sich sehr entgegenkommend und gastfreundlich zeigen, ist Benker im Hinblick auf die Zukunft der Bühlerhöhe optimistisch. „Warum sollte sie uns einladen, wenn sie das Haus nicht sanieren und wieder eröffnen wollten?“ fragte er. Im Interview mit dieser Zeitung hatte ein Sprecher der Bühlerhöhe Castle Invest GmbH bereits 19. August Pläne für die Sanierung angekündigt, die zum Jahresende vorgestellt werden sollen.
Übrigens: Zum Abendessen soll nach jetzigem Stand bei der Mitarbeiterfeier ein Schwarzwaldbuffet serviert werden.