Bierseligkeit soll auch zum Ettlinger Oktoberfest an acht Stationen im Gewerbegebiet gehören.
Bierseligkeit soll auch zum Ettlinger Oktoberfest an acht Stationen im Gewerbegebiet gehören. | Foto: dpa/Leonhardt

Im Ettlinger Industriegebiet

Oktoberfest an acht Stationen

Oktoberfest allerorten – so auch  im Ettlinger Industriegebiet, Schwerpunkt Hertzstraße. Dort heißt es  am  Freitag, 7.Oktober, ab 18 Uhr „O‘zapft is‘“. Das allerdings nicht in einem großen Festzelt an zentralem Ort, sondern an acht Stationen. An denen präsentieren sich rund 25 Firmen; mit zünftiger Bewirtung und Musik wollen sie für gute Laune bei ihren Gäste sorgen.Mit dabei sind nicht nur Betriebe aus dem Ettlinger Westen wie Stoppanski, Piston, Iben, Kölper oder Ungeheuer, sondern auch Gewerbetreibende aus der Innenstadt, die einen Stand an einer der Stationen aufbauen.

Nacht das Gewerbes war voller Erfolg

Die Idee zum Oktoberfest in der Form wurde in einem der neuen Arbeitskreise des Ettlinger Stadtmarketings entwickelt. Sprecherin Marion Eble: „Im April hatten wir im Industriegebiet die Lange Nacht des Gewerbes, die ein großer Erfolg war.“ Danach sei beschlossen worden, „dass wir als Ergänzung im Herbst ein Oktoberfest machen“. Die Betriebe wollten ihr Leistungsspektrum zeigen und die Leute unterhalten, ohne dabei in Konkurrenz zur Innenstadt zu treten. Der Freitagabend sei auch Auftakt einer Bayerischen Woche im Ettlinger Einzelhandel und in der örtlichen Gastronomie. Den Schlusspunkt setzt man mit dem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt am 16. Oktober. Eble und ihre Mitstreiter hoffen „auf mindestens so viel Besucher wie bei der Langen Nacht des Gewerbes“.

Shuttle-Service zwischen den Stationen

Zwischen den Stationen gibt es einen Shuttle, den VW-Stoppanski und BMW-Ungeheuer mit ihren E-Autos anbieten. Das ganze Spektakel dauert bis 23 Uhr.
Anders als bei der Gewerbenacht  im Frühjahr sind die Stadtwerke Ettlingen keine Anlaufstelle beim Oktoberfest. Geschäftsführer Eberhard Oehler verwiest auf die zahlreichen Aktivitäten seines Unternehmens 2016 von Musiknacht über Präsenz bei Leistungssschauen in der Region bis zur Teilnahme an der offerta.