Die Rentiere sind eingespannt, der Schlitten startklar. Zur Eröffnung des Karlsruher Christkindlesmarktes am Donnerstag auf dem Friedrichsplatz wird auch der fliegende  Weihnachtsmann seine Runden drehen.
Die Rentiere sind eingespannt, der Schlitten startklar. Zur Eröffnung des Karlsruher Christkindlesmarktes am Donnerstag auf dem Friedrichsplatz wird auch der fliegende Weihnachtsmann seine Runden drehen. | Foto: jodo

Viel Ärger vor der Eröffnung

Karlsruher Christkindlesmarkt startet

Von wegen besinnliche Zeit: Selten hat der Christkindlesmarkt vor seiner Eröffnung für soviel Wirbel gesorgt wie in diesem Jahr. Mag sich die Stadt erstmals mit dem Titel „Best Christmas City“ schmücken, für einige Schausteller und viele Menschen aus Karlsruhe und der Region hat das alles einen bitteren Beigeschmack.

Christkindlesmarkt mit „schalem Beigeschmack“

Die Emotionen über den Ausschluss von langjährigen Beschickern kochen weiter hoch. Nach wie vor erreichen die BNN täglich Leserbriefe, in den sozialen Medien wird dieses Thema intensiv diskutiert und kommentiert. Viele üben Kritik an der Stadt, können das Vorgehen nicht nachvollziehen und solidarisieren sich mit den Marktbeschickern. „Wenn das der Preis ist, dass Karlsruhe den Titel ’schönste Weihnachtsstadt’ oder ’Best Christmas City’ erhält, wenn alle alteingesessenen Betreiber rausgekickt werden – weil sie nicht weihnachtlich genug seien – verzichte ich gerne auf diesen Titel“, schreibt BNN-Leserin Britta Ganter. Das sei in ihren Augen eine Geschichte mit „sehr schalem Beigeschmack“. „Schade, dass die Budenbesitzer vom Verwaltungsgericht keine Rückendeckung bekommen haben“, bedauert sie.

Wunsch nach Rückkehr der Traditionsstände

Immer wieder fallen auch die Begriffe „Geschmäckle“ und „Willkür“. Viele wünschen sich die Rückkehr der Traditionsstände an den Friedrichsplatz im nächsten Jahr. Die Online-Petitionen, die gestartet wurden, haben bereits mehr als 2 300 Personen unterschrieben. Großen Zuspruch von Seiten der Karlsruher gibt es für Harald Dietrich von der „Alten Bank“. Der Gastronom bot der Pizzabäckerei Gebert einen Standplatz gegenüber dem Kammertheater in der Herrenstraße an.

Budenzauber beginnt

Doch trotz allem Ärger und Unverständnis bricht nun in Karlsruhe offiziell die Weihnachtszeit an. Der Budenzauber beginnt. Am Donnerstag um  17 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Frank Mentrup vor dem Eingang des Naturkundemuseums auf dem Friedrichsplatz den Christkindlesmarkt und erklärt Karlsruhe offiziell zur Weihnachtsstadt. Begleitet wird er von der Musikgemeinschaft der Stadtwerke. Im Anschluss spannt der Weihnachtsmann seine Rentiere an und setzt zum ersten Flug über den Christkindlesmarkt an. Wer sich nach dem Duft von gebrannten Mandeln und einem Schluck Glühwein sehnt, muss sich nicht bis zum späten Nachmittag gedulden: Die Budenstadt, die sich bis einschließlich Freitag, 23. Dezember, zu Füßen der Glühweinpyramide ausbreitet, öffnet am Donnerstag bereits um 11 Uhr.

Kinderland St. Stephan

Parallel zum Christkindlesmarkt startet auch das Kinderland auf dem Platz bei der Kirche St. Stephan. Das Märchendorf, das täglich um 11 Uhr öffnet, richtet sich vor allem an Familien mit Kindern. Das Kinderland können Besucher bis ins neue Jahr hinein besuchen, die Stände bleiben dort bis einschließlich 6. Januar geöffnet.

Eiszeit vor dem Schloss

Mit einer Show aus Akrobatik, Tanz und Feuerwerk wird am Donnerstag ab 18 Uhr auch die Stadtwerke Eiszeit eröffnet. Unter anderem präsentieren die Eislaufstars aus dem Europa-Park einen Auszug aus der Wintereisshow „Surpr’Ice with the Son of Santa“. Zum Abschluss gibt es für die Besucher eine Stunde lang freie Fahrt auf der Eisbahn.

Mittelalterliches Durlach

In Durlach können Besucher ab Donnerstag heute über den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt schlendern. Das heimelige Weihnachtsdorf neben der Karlsburg lockt bis 22. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr, donnerstags bis 22 Uhr. Die offizielle Eröffnung mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Carsten Spelter, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine, findet am Freitag, 25. November,  um 18.30 Uhr statt.

Weitere Berichte zum Karlsruher Christkindlesmarkt lesen Sie hier.