Die elsässische Liedermacherin Isabelle Grussenmeyer stellt ihre neue CD vor.
Die elsässische Liedermacherin Isabelle Grussenmeyer stellt ihre neue CD vor. | Foto: Dovelos

Novemberlicht-Auftakt in Bühl

Musik und Kabarett auf beiden Rheinseiten

Musik, Kabarett, Theater und Geschichten in Mundart – das mannigfaltige Kulturschaffen links und rechts des Rheins präsentieren die badisch-elsässischen Kulturtage „Novemberlicht“, deren elfte Auflage vom 5. bis 26. November über die Bühne geht. Elf Abende in elf Kommunen versprechen einen bewährt bunten Kultur-Mix, mit dem sich die alle zwei Jahre ausgerichtete Reihe eine feste Fangemeinde erworben hat, bringen aber auch neue Elemente wie Klassik und Blasmusik ins Programm.

Jörg Kräuter eröffnet zusammen mit Rene Egles das Novemberlicht.
Jörg Kräuter eröffnet zusammen mit Rene Egles das Novemberlicht. | Foto: pr

Auftakt am 5. November in Bühl

Wie kein anderer steht der Liedermacher René Egles für Reichtum und Poesie der elsässischen Musikszene. Zusammen mit dem Bühler Kabarettisten Jörg Kräuter eröffnet er das „Novemberlicht“ am 5. November im Bühler Bürgerhaus. Klassik ist am Sonntag, 6. November, in Hagenau angesagt mit der Philharmonie de Poche unter Mitwirkung der Bühler Musikschule. Robert-Frank Jacobi gibt am 9. November in Ottersweier eine Liebeserklärung an seine elsässische Heimat ab.

Theater, Kabarett und „Buremusik“

Die deutsch-französische Blaskapelle „Les Rhinwagges“ will am 11. November das Publikum in Drusenheim in ihren Bann ziehen. Gleich zwei Gruppen haben sich am 12. November in Lichtenberg angesagt: Der Chor des elsässischen Kulturzentrums präsentiert das Stück „Oy Amerike! Träume und Wirklichkeit“. Das Kontrastprogramm steuert die „Saschwaller Buremusik“ mit badischen Liedern und Sketchen bei. Komik und Musik verbindet das Kabarett-Trio „Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle“, das am 15. November im badischen Lichtenau gastiert. In Lauf gibt es am 18. November humorvolle, aber auch melancholische Lieder und Geschichten mit Jean-Pierre Albrecht. Danach zeigt Stefan Pflaum in seiner Lesung, was den Mummelsee mit Jodeln und „Zabbeduschter“ verbindet.

Grussenmeyer stellt neue CD vor

Der Chor „Gospel Friends du Bouclier“ ist am 19. November in Marmoutier zu hören. Isabelle Grussenmeyer stellt am 22. November in Sasbach ihre neue CD „Ich bin do“ vor – akustische und elektronische Klänge zu elsässischen Songtexten. Zweiter Programmpunkt an diesem Abend: das Duo „Goschehobel“, das zu den Urgesteinen der alemannischen Folk-Rock-Szene zählt.
Der elsässische Kabarettist Christophe Voltz triff am 25. November in Rheinmünster auf den Karlsruher Mundartautor Werner Puschner, der mit seinem Buch „Badisch für Anfänger“ dem Publikum eine Einführung in die Sprache der Region gibt. Und den Abschluss setzt dann ein ebenso bekanntes wie bewährtes Kabarett-Autoren-Duo: Gunzi Heil und Harald Hurst sind am 26. November in Bühlertal zu Gast.

Elf Kommunen sind mit im Boot

Die badische-elsässischen Kulturtage unter dem Motto „Novemberlicht“ werden im zweijährigen Rhythmus ausgerichtet mit Beiträgen von namhaften Künstlerinnen und Künstlern aus der Oberrheinregion. Beteiligt sind dieses Mal elf Gemeinden und Städte „uff beide Site vom Rhin“. Mit im Boot sind auf badischer Seite Bühl, Bühlertal, Lauf, Lichtenau, Ottersweier, Rheinmünster und  Sasbach, das Elsass ist mit Hagenau, Lichtenberg, Marmoutier und Drusenheim vertreten.

Service

Der Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Bühler Bürgeramt, Telefon (0 72 23) 93 55 33, und im Bürgerhaus, Telefon (0 72 23) 93 16 16. Tickets für den Eröffnungsabend am 5. November im Bürgerhaus können nur dort gekauft werden. Der Programmflyer mit allen Auftrittsorten und Künstlern ist online abrufbar unter www.buehl.de.