Marcel Nguyen an den Ringen beim Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft.
Marcel Nguyen an den Ringen beim Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. | Foto: GES

Der Kurier in neuen Räumen

Erstklassiger Sport in der Region

Für den Pforzheimer Kurier hat mit dem Umzug in die Fußgängerzone eine neue Ära begonnen. Grund genug, die Redaktion einmal genauer vorzustellen. Ihre Geschichte, ihr Themenspektrum, ihre Leseraktionen – all das gibt es in den nächsten Tagen hier zu lesen.

Der Sportkreis Pforzheim Enzkreis stellt etliche Bundesligisten und drei deutsche Meister. Wir stellen sie vor.

TV Pforzheim

Rugby Männer

Es ist nicht weniger als eine Sensation, als der TV Pforzheim im Mai 2016 erstmals deutscher Rugbymeister wird. Die Kraftpakete von Trainer John Willis und Manager Jens Poff bezwingen in letzter Minute den Serienmeister Heidelberger RK. Mit dem zweiten Platz in der olympischen Variante Siebener-Rugby krönt der TVP im Juli seine beste Saison. Erst seit 2008 stellen die „Rhinos“ ein eigenes Team, 2011 steigen sie in die Bundesliga auf. Das ist alles nicht lange her, trotzdem hat Pforzheim in der nun auch in Deutschland aufstrebenden Sportart mit dem Eierball längst seinen festen Platz in der nationalen Elite.

Grüner Stern Keltern

Basketball Frauen
Die Basketballabteilung des FC Nöttingen hat – angetrieben von Macher Dirk Steidl – offenbar einiges vor. Im ersten Jahr in Deutschlands Frauen-Bundesliga erreicht das Team unter dem jungen Headcoach Christian Hergenröther gleich die Play-offs
und wird Zweiter im Pokal. Mit fast
komplett neuer Mannschaft will der Grüne Stern Keltern nun nachlegen und tritt in dieser Spielzeit zudem erstmals auf europäischer Ebene an. Auch wenn der deutsche Frauenbasketball international kein Spitzenniveau erreicht: In der familiären Dietlinger Speiterlinghalle wird starker Sport geboten.

Camille Mahlknecht (weißes Trikot) streckt sich in der Dietlinger Speiterlinghalle nach dem Ball.
Camille Mahlknecht (weißes Trikot) streckt sich in der Dietlinger Speiterlinghalle nach dem Ball. | Foto: Rubner

KTV Straubenhardt

Kunstturnen Männer
Auf schon gewohnte Weise ist auch in der laufenden Turnsaison in der Straubenhardthalle wieder Weltklassesport zu sehen. Der deutsche Kunstturn-Meister KTV Straubenhardt geht mit bis zu fünf Olympiastartern von Rio an die Geräte. Die ambitionierte Riege des sportlichen Leiters Dirk Walterspacher umfasst unter anderen den dreimaligen Europameister Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider, der das nach ihm benannte Turnelement mit Höchstschwierigkeit kreierte und meisterte. Die Riege aus Straubenhardt hält aktuell zum vierten Mal den deutschen Titel als Mannschaftsmeister. Ganz neu in der Trampolin-Bundesliga sind derweil die Turnerinnen des TV Nöttingen aktiv. Sie stehen dort vor ihrer zweiten Saison.

TSV Dennach

Faustball Frauen
Der Enzkreis ist eine Faustball-Hochburg. Am allerhöchsten hinaus kommen immer wieder die Erstliga-Spielerinnen aus dem Neuenbürger Höhenstadtteil Dennach. Bis Mitte des Jahres hält die Mannschaft die deutsche Meisterschaft und den Europacup sowohl in der Halle als auch auf dem Feld. Nach dem verlorenen Weltpokal, der auf der Anlage des TSV Dennach stattfindet, geht im August zwar auch der DM-Feldtitel verloren. Dennoch ist das Team von Uhrmachermeister Rudolf Reuster nur schwer zu schlagen, wenn ein Rad ins andere greift. Neben Hauptangreiferin Sonja Pfrommer stehen drei weitere Nationalspielerinnen im Kader. In der Ersten Liga schlagen zudem immer wieder andere Enzkreis-Teams auf. In der Feldrunde 2017 sind bei den Männern der TV Waldrennach und bei den Frauen der TV Obernhausen dabei.

Beim Weltpokal in Dennach stellt Christina Grüneberg (links) für Kapitänin Sonja Pfrommer.
Beim Weltpokal in Dennach stellt Christina Grüneberg (links) für Kapitänin Sonja Pfrommer. | Foto: Rubner

KKS Königsbach

Schießen
Der Klein-Kaliber-Schützenverein Königsbach geht in der Luftgewehr-Bundesliga mit bekannten Namen an den Start – allen voran der aufstrebende Pforzheimer André Link, der zuletzt bei den Olympischen Spielen das Finale im Dreistellungskampf erreicht und dort Rang fünf belegt. Weitere KKS-Sportler mit Erfahrung aus Rio sind Valérian Sauveplane (Frankreich), Anton Rizov (Bulgarien) und Snjezana Pejcic (Kroatien).

Ewald Marcel und der KSV Ispringen ringen in der ersten Liga.
Marcel Ewald und der KSV Ispringen ringen in der ersten Liga.

KSV Ispringen

Ringen Männer
Steiler Aufstieg für die Ringer des Kraftsportvereins Ispringen: Mit der Unterstützung des Vorsitzenden und Sponsors Werner Koch erreicht die Riege von Trainer Bernd Reichenbach gleich im Premierenjahr in Deutschlands Beletage das Halbfinale um die Meisterschaft. Dieses Ziel strebt man am Winterrain auch in der laufenden zweiten Erstliga-Saison an. Um sich breiter aufzustellen, verpflichtet der Verein gleich 16 neue Athleten. Die fünf Olympiastarter aus der Equipe des KSV gehen bei Olympia in Rio zwar leer aus, zeigen aber, auf welchem Niveau sich der Ringersport in Ispringen inzwischen bewegt.

SC Pforzheim

Gewichtheben
Mit der Bundesliga betreten die Gewichtheber des SC Pforzheim Neuland. Mit der zuletzt perfekten Bilanz´von 24:0 Punkten sind die Athleten aus dem Würmtal der Zweiten Liga Süd enteilt. In der nationalen Eliteklasse wollen sie ihr Niveau noch einmal anheben. Das bestätigen Abteilungsleiter Thomas Hartmann und der sportliche Leiter Gerald Eberle. Aktuell steht die Höchstmarke der „Goldstadtlöwen“ bei 579,0 Punkten und bewegt sich weiter in Richtung 600.