Die Fassade des Babo-Hochhauses wird komplett abgebaut und im gleichen Erscheinungsbild neu entstehen.
Die Fassade des Babo-Hochhauses wird komplett abgebaut und im gleichen Erscheinungsbild neu entstehen. | Foto: Bernd Kappler

Babo in Baden-Baden

Hochhaus wird Hotel

Was passiert eigentlich im Babo-Hochhaus im Baden-Badener Stadtteil Oos? – Stadtrat Werner Henn stellte in der letzten Sitzung des Gemeinderates vor den Ferien genau jene Frage, die man sich auch in Oos seit Wochen stellt, denn eigentlich hätte der türkische Investor aus Antalya, Hüseyin Aydogan, längst mit dem Umbau des unter Denkmalschutz stehendes Gebäudes beginnen wollen. „Die Baugenehmigung erfolgt in Kürze“, sagte dazu Rudolf Schübert vom Fachbereich Bauen und Planen.

Was vom Vertreter des Bauherrn in Baden-Baden, Peter Frietsch, heute im BNN-Gespräch bestätigt wurde. „Mitte Juni sind in einer großen Runde mit den Behörden alle offenen Fragen abgearbeitet worden“, sagte Peter Frietsch, wobei es um viele Kleinigkeiten gegangen sei, so zum Beispiel um den Bauteile-Nachweis. Soll heißen: Man müsse bei der Übernahme alter Bauteile nachweisen, dass sie zum Beispiel den Brandschutzbestimmungen entsprächen. Oder: ein Entwässerungsnachweis für den Carport.

Geeinigt habe man sich in der Besprechung, dass die komplette Fassade erneuert wird. Dabei könnten andere Materialien als bisher verwendet werden, das jetzige, denkmalgeschützte Erscheinungsbild müsse aber wieder hergestellt werden. Ferner bestand die Denkmalschutzbehörde auf einem so genannten Raumbuch, in dem penibel der alte Zustand dokumentiert werden muss. In einem Nachtermin in der kommenden Woche werde man diese Unterlagen im Rathaus vorlegen, sagte Peter Frietsch.
Seine Hoffnung: Die Baugenehmigung kommt noch im August, gefolgt von einer Teilabbruchgenehmigung, damit der Startschuss für das 170-Zimmer-Hotel gegeben werden kann.

Die Finanzierung sei gesichert, betont der Vertreter des Bauherrn, der gewillt sei, sich in Deutschland ein weiteres Standbein mit seinen Hotels zu schaffen und aktuell auf der Suche nach einem weiteren Objekt sei.