Kinder bemalen am Samstag zur Eröffnung des „neuen“ Pforzheimer Kurier die wahrscheinlich größte Glückwunschkarte der Stadt.
Kinder bemalen am Samstag zur Eröffnung des „neuen“ Pforzheimer Kurier die wahrscheinlich größte Glückwunschkarte der Stadt. | Foto: Drubig/Fotolia

Hereinspaziert

Der Pforzheimer Kurier feiert Eröffnung

Am kommenden Samstag von 10 bis 18 Uhr feiert der „neue“ Pforzheimer Kurier in der Westlichen 24 Eröffnung. Vor und in der Geschäftsstelle gibt es Aktionen für Groß und Klein.

Die neuen Räumlichkeiten von Redaktion und Geschäftsstelle können ab 11 Uhr zu jeder vollen Stunde besichtigt werden. Die Führungen dauern rund 20 Minuten, die Anmeldung erfolgt vor Ort. Als eine seiner ersten „Amtshandlungen“ wird der am Mittwoch vereidigte Erste Bürgermeister Dirk Büscher um 9.45 Uhr ein Band vorm Eingang zum neuen Kurier-Domizil durchschneiden.

Kurier-Eis für alle!

Für jeden Besucher gibt es den ganzen Tag über im benachbarten Eiscafé Casal kostenlos eine Kugel blaues Kurier-Eis. Kinder jeglichen Alters sind dazu eingeladen, die wahrscheinlich größte Glückwunschkarte Pforzheims zu bemalen. Wer mitmacht, bekommt ein wasserlösliches Tattoo mit BeNNi drauf. Das Maskottchen der Kinderseite von BNN und Pforzheimer Kurier wird an diesem Tag auch höchstpersönlich in Pforzheim sein.
Sich selbst beschenken kann man mit dem Posomat. Der besondere Fotoautomat spuckt tolle Bilder zum sofortigen Mitnehmen aus, auf denen man wie die Plakatmotive der Kurier-Werbekampagne in Szene gesetzt wird.

Für jeden Besucher gibt es am Samstag eine kostenlose Kugel blaues Kurier-Eis.
Für jeden Besucher gibt es am Samstag eine kostenlose Kugel blaues Kurier-Eis. | Foto: Bartel

Zeitungsmacher stehen Rede und Antwort

Wer schon immer mal mit der Redaktion ins Gespräch kommen wollte oder aus erster Hand mehr übers tägliche Zeitungmachen erfahren möchte, hat dazu am 8. Oktober ebenfalls die Gelegenheit. Für jeweils eine Stunde stehen die Redaktionsmitglieder René Ronge (11.30 Uhr, Lokalsport), Torsten Ochs (13.30 Uhr, Enzkreis) und Carolin Freytag (15.30 Uhr, Stadtredaktion) zu Gesprächen mit Lesern zur Verfügung.

Für alle, die sich an diesem Wochenende mit einem eigenen Beitrag an der Kurier-Leseraktion „Was Pforzheim wirklich bewegt“ beteiligen, gibt es ein kleines Dankeschön-Geschenk. Teilnahmekarten und eine Box zum Einwerfen sind in der Geschäftsstelle zu finden. Das geht auch am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober. Dann ist die Geschäftsstelle des Pforzheimer Kurier von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Samstags-Kurier und Gutscheine

Wer am Eröffnungswochenende in die neue Geschäftsstelle kommt, erhält überdies ein kostenloses Exemplar des aktuellen Samstag-Kurier inklusive der 40-seitigen Eröffnungs-Sonderbeilage und einen Fünf-Euro-Gutschein (einlösbar ab einem Einkaufswert von 20 Euro) für den mit speziellen Pforzheim-Artikeln bestückten Buchshop.