Die 90 Meter lange Bohrmaschine frisst sich unter dem Rastatter Stadtgebiet hindurch
Die 90 Meter lange Bohrmaschine frisst sich unter dem Rastatter Stadtgebiet hindurch | Foto: dpa

Tunnelbau verursacht Sperrung

B 36 bei Rastatt bleibt eine Woche dicht

Eine Woche lang ist die Bundesstraße 36 zwischen Ötigheim und der Einmündung zur B 3 von Freitag, 9 Uhr, an wegen der Tunnelbauarbeiten gesperrt. Wie die Bahn erst am späten Donnerstagnachmittag mitteilte, habe man sich kurzfristig zu dieser Maßnahme entschieden. Die Geologie dort und der geringe Abstand zwischen Erdoberfläche und Tunnelbohrmaschine von nur sechs Metern mache die Sperrung aus Sicherheitsgründen notwendig, so heißt es in der Mitteilung. Dazu haben sich Baufirmen und Behörden kurzfristig entschlossen.

Die Umleitung führt über die Kreisstraße 3717 und die B 3.
Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 1. Juli, 18 Uhr. Auch im September wird die B 36 drei Wochen für den Bau der Weströhre dicht sein, kündigt das Unternehmen schon mal an.

Ende Mai wurde die erste von zwei Tunnelröhren angestochen. Die Bahn baut auf knapp vier Kilometern Länge einen Tunnel, der von Ötigheim bis Niederbühl das komplette Stadtgebiet unterquert.