Blaulicht
Foto: dpa

Notruf nach kuriosem Arbeitsunfall

Betrunkener in Hecke „gefangen“

Zweifellos keine gute Idee hatte ein Arbeiter am Montagmorgen in Kehl-Sundheim. Hinter dem Gartengelände „Fohlenhof“ war der Mann mit einer Motorsense zu Gange, als ihn Gleichgewicht und Motorik verließen und er rücklings in eine dichte Brombeerhecke fiel. Hier konnte er sich laut Polizei aus dem dornigen Bewuchs nicht mehr selbst befreien. Schließlich wählte er kurz nach 9 Uhr mit seinem Mobiltelefon den Notruf. Der Mann konnte kurz darauf zwar mit Kratzern übersät, aber ansonsten unversehrt aus seinem „biologischen Verlies“ befreit werden. Weshalb er überhaupt in die missliche Lage geraten war, zeigte ein Alkoholtest: Der Mann hatte seine Arbeit mit fast 1,5 Promille aufgenommen.