Gebrannt hat es in der Wohnung über der Gemeindebibliothek in der Birkenfelder Hauptstraße. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.	Foto: igm
Gebrannt hat es in der Wohnung über der Gemeindebibliothek in der Birkenfelder Hauptstraße. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Foto: igm

Dachstuhl fängt Feuer

Brand in Büchereigebäude

Birkenfeld. In der Wohnung über der Gemeindebibliothek in der Birkenfelder Hauptstraße hat es gestern Nachmittag gebrannt. Das Feuer brach nach Angaben von Kommandant Frank Oelschläger wohl in der Küche der Wohnung im dritten Obergeschoss aus und breitete sich anschließend auf den Dachstuhl und eine zweite Wohnung aus. Beide Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Das Türmchen auf dem Gebäude sollte laut Oelschläger „gezielt zum Einsturz gebracht werden“.

Feuer bricht in Dachgeschosswohnung aus

50 Feuerwehrkräfte waren kurz nach 15 Uhr vor Ort und bekämpften das Feuer über eine Drehleiter und gingen mit Atemschutzmasken in die Brandwohnung. Schwierig sei gewesen, in die Wohnung im Dachgeschoss zu kommen, da die Tür verschlossen gewesen sei, so Oelschläger. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Später am Nachmittag war die Feuerwehr damit beschäftigt, Glutnester auszuräumen, das Löschwasser abzusaugen und einen Wassereinbruch durch die Decke zu vermeiden.

Bücher müssen in Sicherheit gebracht werden

Außerdem mussten die Bücher und die Medien in Sicherheit gebracht werden. Den Schaden schätzt die Polizei derzeit auf eine Summe im sechsstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.