Gemeinsam mit Bürgermeister Dirk Büscher hat Geschäftsstellenleiter Frank Reuß das blaue Band zu den neuen Räumen durchtrennt.
Gemeinsam mit Bürgermeister Dirk Büscher hat Geschäftsstellenleiter Frank Reuß das blaue Band zu den neuen Räumen durchtrennt.

Der Kurier in neuen Räumen

„Die Tageszeitung spiegelt das Leben wieder“

Für den Pforzheimer Kurier hat mit dem Umzug in die Fußgängerzone eine neue Ära begonnen. Grund genug, die Redaktion einmal genauer vorzustellen. Ihre Geschichte, ihr Themenspektrum, ihre Leseraktionen – all das gibt es in den nächsten Tagen hier zu lesen.

Dass der Pforzheimer Kurier sich mit seinem neuen Standort klar zur Goldstadt bekennt, stößt auch bei Verantwortlichen der Stadtverwaltung, aus Wirtschaft und Kultur auf Anerkennung. Das haben sie auch schriftlich zum Ausdruck gebracht.

Bürgernah – Redakteure als professionelle Begleiter

OB Gert Hager
Oberbürgermeister Gert Hager

Das Lokale ist oft das Herzstück einer Zeitung. Das Lokale interessiert, ist nah am Bürger, nimmt teil und lässt teilhaben am Leben der Stadt. Das örtliche Geschehen wird erklärt, in Zusammenhänge gerückt, das Große – die Welt- und Europapolitik – auf das Kleine – das Lokale – heruntergebrochen. Kommunales Geschehen und kommunale Politik brauchen den professionellen Begleiter, der dem Kommunalpolitiker „auf die Finger schaut“ und Entscheidungen in Zusammenhänge stellt. Mit all seinem Wissen und Können.

Längst hat in Deutschland nicht mehr jede Stadt eine eigene Tageszeitung. Pforzheim ist da in einer ausgesprochen guten Situation, wofür wir alle sehr dankbar sein dürfen. Seriöse, ausführliche und schnelle Berichterstattung sind in Pforzheim gewährleistet. Das neue Domizil des „Pforzheimer Kurier“ in der Innenstadt ist zudem ein Bekenntnis zum Standort Pforzheim.

Fundiert – Lokaljournalismus ist wichtig

Burkhard Thost IHK-Präsident
IHK-Präsident Burkhard Thost

Die Tageszeitung spiegelt das Leben in Stadt, Land und Region wie kein anderes Medium wider – umfassend, aktuell und regelmäßig für jeden zugänglich. Unabhängiger Journalismus mit fundierter Recherche gewinnt für Information und Meinungsbildung zunehmend an Wert. Dies gilt heute besonders, da Informationsfluten des Internet und der Social-Media-Berichterstattung Meinungen und Interessen zunehmend vermischen. Damit sind Tageszeitungen für Bürger und Wirtschaft von großer Bedeutung und werden es auch in Zukunft bleiben. In diesem Sinne gratuliere ich dem Pforzheimer Kurier zum neuen Standort und wünsche viel Erfolg.

 

Sympathisch – Hintergründe werden deutlich

;
Landrat Karl Röckinger

Mit dem Umzug von Geschäftsstelle und Redaktion von der Zerrennerstraße in die Fußgängerzone ist der Pforzheimer Kurier nun auch mit seinem neuen Domizil mitten im Geschehen. „Zeige mir, wie Du baust, und ich sage Dir, wer Du bist.“ Christian Morgenstern hat das vermutlich, wie so vieles, ironisch gemeint, aber es steckt wohl doch ein Fünkchen Wahrheit in diesem Satz. Wer sich anschaut, was in den vergangenen Monaten aus dem Gebäude in der Westlichen 24 geworden ist, stellt fest: Der Bauherr hat ein gesundes Selbstbewusstsein, liebt Klarheit und Transparenz.

Es sind funktionale, aber dennoch sehr ansprechende Räume geworden, die für die Kundschaft eine helle, freundliche Atmosphäre und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen bieten. Beim Pforzheimer Kurier wird offenbar in vielerlei Hinsicht Wert auf Qualität gelegt – das gilt auch und vor allem für die journalistische
Arbeit: Das Blatt zeigt Zusammenhänge und Hintergründe, kommentiert und kritisiert auch, wo es nötig ist. Kurz: Wir haben mit dem Pforzheimer Kurier eine in allen Teilen gute Zeitung: sachlich, sympathisch, unterhaltsam.

Kompetent – In den vergangenen 70 Jahren den Sportkreis begleitet

Augenstein Gudrun_Sportkreisvorsitzende
Sportkreis-Vorsitzende Gudrun Augenstein

»Die Berichterstattung des Sports im Pforzheimer Kurier ist umfangreich. Positiv ist auch das weit verzweigte Korrespondentennetz der BNN. Die Region Karlsruhe und Pforzheim ist journalistisch gut erschlossen. Im gleichen Jahr wie die BNN wurde auch der Sportkreis Pforzheim gegründet. In den gemeinsamen 70 Jahren haben BNN und Pforzheimer Kurier den Sportkreis kompetent begleitet.«

 

 

 

Ausgezeichnete Qualität – Neutral im Lokalteil

Schmuckmesse München Ketten Gold
Falk Dettinger, Geschäftsführer der Schmuckfirma Eugen Dettinger

»Ich habe den Pforzheimer Kurier abonniert, da ich die Qualität der Berichte insbesondere im Wirtschaftsteil ausgezeichnet finde und es gelingt auch im Lokalteil Neutralität zu wahren, was bei den wenigsten „Lokalzeitungen“ der Fall ist. Außerdem hat es für mich mit Wohnsitz in Ettlingen und Firmensitz in Pforzheim den Vorteil, dass beide Orte abgedeckt sind.«Falk Dettinger

 

 

 

 

Unverzichtbar – Ein Stützpfeiler unserer Demokratie

Uwe Hück an Ludwig-Erhard-Schule Foto: Myro
Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender von Porsche

»Auch in unserer digitalisierten Welt spielen Tageszeitungen eine entscheidende Rolle. Zeitungen, egal ob als bedrucktes Papier oder als App, helfen Nachrichten zu bewerten, Entwicklungen einzuordnen und Politik und Wirtschaft erklären zu können. Sie sind unverzichtbar bei der Meinungsbildung. Die Tageszeitungen sind Stützpfeiler unserer Demokratie. Schließlich ist Meinungsfreiheit eines unserer höchsten Güter.«