DER GRÜNE BUS macht derzeit keinen Halt in Pforzheim. Das soll sich im kommenden Jahr wieder ändern.
DER GRÜNE BUS macht derzeit keinen Halt in Pforzheim. Das soll sich im kommenden Jahr wieder ändern. | Foto: dpa

Pläne für Frühjahr 2017

Fernbus will Pforzheim wieder anfahren

Die großen grünen Busse fahren im Moment höchstens an Pforzheim vorbei, aber nicht mehr zum ZOB Süd. Dabei ist es gar nicht lange her, dass das Unternehmen Flixbus, damals noch „MeinFernbus/Flixbus“, die Stadt auf seinen Fahrplan setzte. Seit November vergangenen Jahres konnte man, zumindest an fünf von sieben Tagen, von Pforzheim nach Berlin und zurück fahren. Vor rund drei Monaten war es dann vorbei mit der Linie 215. Statt Abfahrtszeiten ist am Aushang nun der Hinweis „diese Haltestelle wird derzeit nicht angefahren“ zu finden. Von Flixbus heißt es jetzt, man plane eine neue Linie nach Pforzheim.

HIER FÄHRT NICHTS: Seit Ende April bedient Flixbus die Haltestelle am ZOB Süd nicht mehr.
HIER FÄHRT NICHTS: Seit Ende April bedient Flixbus die Haltestelle am ZOB Süd nicht mehr. | Foto: fre

Querverbindung zwischen NRW und München

„Wir bauen unser Liniennetz weiter aus und es gibt immer wieder Veränderungen. Wird an einer Linie etwas geändert, kann dies auch Auswirkungen auf andere haben“, erklärt Flixbus-Sprecher Gregor Hintz auf Nachfrage des Pforzheimer Kurier. „In manchen Fällen werden so von kleineren Haltestellen Fahrgäste abgezogen.“ In Pforzheim habe man aber kein Problem mit zu wenig Reisenden gehabt. Deshalb sei auch geplant, die Haltestelle wieder anzufahren – allerdings nicht mehr in Richtung Berlin.
„Es wäre dann wohl eine Querverbindung zwischen NRW und München. Zum Beispiel auch mit Halt in Düsseldorf, Köln, Karlsruhe und Stuttgart“, sagt Hintz.

Flixbus plant mit Frühjahr 2017

 

Bis die Linienkonzessionen und Fahrkonzepte stehen, könne es außerdem noch eine Weile dauern. „Wir gehen von Frühjahr 2017 aus.“ Schlussendlich entscheide jedoch die zuständige Genehmigungsbehörde über die neue Linie. „Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass das klappt.“ Auch die Stadt Pforzheim werde zuvor noch einmal angeschrieben. Dazu, dass die Busse ohne großes Aufsehen aus Pforzheim verschwunden sind, heißt es, man habe ja ohnehin auf dem Plan gehabt, eine neue Linie einzurichten.
In dem knappen halben Jahr, in dem Flixbus die Haltestelle in der Goldstadt bediente, kooperierten die Berliner mit dem Pforzheimer Busunternehmen Eberhardt. Das tue man derzeit auch weiterhin, heißt es von Eberhardt – auch wenn die Pforzheimer Haltestelle nicht angefahren werde. Gespräche über eine Zusammenarbeit bei einer geplanten neuen Linie gebe es bisher aber nicht.

Postbus will seinen Fahrplan nicht erweitern

Wer mit dem Fernbus von Pforzheim aus reisen will, dem bleibt noch der Postbus, dessen Fahrplan sich unter dem Flixbus-Schild befindet. Üppig ist das Angebot nicht. Von Donnerstag bis Montag kann man um 10 Uhr zum Stuttgarter Flughafen fahren, dienstags und samstags um 17.45 Uhr.
Vereinzelt fährt der Postbus etwa auch nach Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg oder Frankfurt. Mit Umsteigen seien auch Ziele wie Rostock oder Amsterdam zu erreichen, heißt es von der Postbus-Pressestelle. Veränderungen am derzeitigen Fahrplan stünden jedoch nicht an. „Wir schauen dafür immer, wie sich die Fahrgastzahlen entwickeln“, erklärt ein Sprecher. Für eine Erweiterung bestehe derzeit kein Bedarf.