Auf die richtigen Zahlen hat eine Frau aus dem Raum Achern beim Lotto gesetzt. Sie streicht 1,8 Millionen Euro ein.
Auf die richtigen Zahlen hat eine Frau aus dem Raum Achern beim Lotto gesetzt. Sie streicht 1,8 Millionen Euro ein. | Foto: Caroline Seidel

1,8 Millionen für Spielerin aus Raum Achern

Frau im Lottoglück

Volltreffer für eine Lottospielerin aus der Nähe von Achern: Bei der Samstagsziehung sagte die Frau als bundesweit Einzige die Gewinnzahlen korrekt voraus. Auch ohne die passende Superzahl sprang ein siebenstelliger Gewinn heraus: 1,8 Millionen Euro. Der Jackpot, so Lotto Baden-Württemberg gestern in einer Pressemitteilung, blieb unbesetzt und klettert weiter. Die Lottospielerin verzeichnete bei der Samstagsziehung vom 9. Juli die Gewinnzahlen 1, 34, 37, 40, 44 und 49. Das gelang bundesweit nur ihr. Der „Sechser“ macht die Frau um exakt 1 805 075,80 Euro reicher.
Einen noch größeren Gewinn verpasste die Tipperin aus der Nähe von Achern nur knapp: Als Superzahl war die 9 auf ihrem Spielschein vermerkt, die 7 fiel am Samstagabend in Saarbrücken aus der Ziehungstrommel. Mit der passenden Superzahl wäre die Gewinnsumme auf 15,2 Millionen Euro geklettert. So blieb der Jackpot bundesweit unbesetzt. Bei der nächsten Ziehung am Mittwoch (13. Juli) ist der Gewinntopf mit rund 15 Millionen Euro gefüllt.
Die Gewinnerin ist Lotto Baden-Württemberg bekannt. Um die Auszahlung ihres Gewinns muss sich die Tipperin nicht sorgen. Sie versucht ihr Glück seit zwei Jahren mit den gleichen Zahlen im Abonnement. Nun wurde ihre Geduld belohnt. Die Gewinnsumme wird in den nächsten Tagen automatisch auf das hinterlegte Konto der Glücklichen überwiesen. Der Volltreffer vom Samstag war der 22. baden-württembergische Lotto-Sechser des Jahres.
Im Raum Achern hatte es erst vor drei Monaten den letzten Millionentreffer gegeben. Seinerzeit freute sich ein Spieler über den Hauptgewinn der Glücksspirale, die lebenslange Sofortrente von monatlich 7 500 Euro.