Nikola Kovacic ist neuer Kopf der Dehoga-Wirtegemeinschaft Ettlingen
Nikola Kovacic ist neuer Kopf der Dehoga-Wirtegemeinschaft Ettlingen | Foto: Rainer Obert

Neuer Dehoga-Chef in Ettlingen

Hoffnung auf frischen Wind in der Wirte-Gemeinschaft

Frischen Wind in die Gemeinschaft der Ettlinger Gastronomen und Hotelbetreiber will Nikola Kovacic bringen. Der neue Vorsitzende der Ettlinger Ortsgruppe der Dehoga (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) will außerdem die Zahl der aktiv mitarbeitenden Betriebe erhöhen und erklärte bei der Dehoga-Versammlung: „Es ist einiges eingeschlafen.“ Auch Themen wie offerta-Auftritt, Personalmangel und eine Musiknacht wurden im Hotel-Restaurant Erbprinz besprochen.

Diskussion über Sinn des offerta-Auftritts

Neu ist die breite Präsenz der Ettlinger Gastronomie auf der Verbrauchermesse offerta auf der Messe Karlsruhe ab Ende Oktober. Wie berichtet, gab es im vergangenen Jahr unzufriedene Gesichter der Aussteller und der Oberbürgermeister am Gemeinschaftsstand von Ettlingen und Rheinstetten. Unter anderem wurde das Fehlen der Ettlinger Gastronomen moniert.  Diesmal werden acht Betriebe abwechselnd in der offerta-Woche vor Ort sein. Ob der Auftritt etwas für den einzelnen Betrieb bringt, da war man sich in der Versammlung uneins. „Das kann man nicht an eingelösten Gutscheinen aufhängen“, erklärte etwa Rudi Vogel (Vogelbräu). Eine Werbetafel der teilnehmenden Betriebe werde platziert, kostenmäßig will man den Aufwand für den Messe-Auftritt gering halten, so Kovacic, der 38-Jährige ist Chef des La Cubanita in Ettlingen.

Musiknacht mit Bands im Gespräch

Diskutiert wurde, ob es eine Ettlinger Musiknacht geben könnte, bei der Live-Bands in verschiedenen Lokalen zu hören sind und eine Art Rundlauf ermöglicht wird. Ein ähnliches Angebot der „Nachtkultur Ettlingen“ schlief nach 2007 ein. Ein entsprechender Anbieter von Event- und Motto-Nächten hat Interesse signalisiert. Das Interesse von Betrieben soll zunächst ermittelt werden, ein möglicher Termin sei Ende Januar. Hochkarätiger und wertiger sind Stichworte, die Kovacic nennt.
„Ich provoziere gern mal Reaktionen. Der Kopf ist rund, damit die Gedanken auch mal in andere Richtungen gehen können“, sagte Kovacic im BNN-Gespräch nach der Versammlung.

Fachkräftemangel beschäftigt

Als neue Projektidee könne er sich „geteilte Menüs“ vorstellen, bei dem zu Vor-, Haupt- und Nachspeise die Gäste jeweils ein anderes Restaurant besuchen. Auch der Fachkräftemangel, begleitet von Schulterzucken, war Thema in der Runde. Bernhard Zepf erzählte von 80 bis 90 Bewerbungen für rund 15 Leerstellen, früher seien es 600 bis 800 gewesen. Ratsstuben-Wirt August Bauer zählte ganze zwei Bewerbungen auf zwei Stellen – zum Glück seien es engagierte Kräfte. Es wurde von mehr Bewerbungen aus dem Ausland berichtet, mit entsprechender Sprachhürde.
Kovacic will zudem die Ettlinger Wirte-Gemeinschaft stärken und vergrößern. Die meisten Betriebe seien zwar Dehoga-Mitglied, 40 insgesamt in Ettlingen, aktiv und bei Versammlungen präsent seien aber leider nur maximal rund 15.