22 Büsten von Karlsruher Persönlichkeiten werden am Sonntag in der Lutherkirche vorgestellt.
Die Büsten von 22 Karlsruher Persönlichkeiten werden am Sonntag in der Lutherkirche vorgestellt. | Foto: Sandbiller

22 Büsten im Lutherjahr

Kunstaktion zum Reformationsjubiläum

Luther wirkt, auch im Badischen. Der Reformator hat die junge Fächerstadt natürlich nie besucht, viele Bürger beeinflusst er aber noch immer. Unter dem Namen „Luther – einer von uns“ werden anlässlich des Reformationsjubiläums vom 5. März bis 31. Oktober 22 Büsten markanter Karlsruher Bürger des Berliner Künstlers Harald Birck nach und nach in der Stadt enthüllt. Sie haben oder hatten sich Luthers Anliegen zu eigen gemacht und tragen seine Botschaft in die Öffentlichkeit.

Lebende und historische Persönlichkeiten mit Bezug zu Luther

Bei der großen Mehrzahl handelt es sich um lebende Personen, ein kleiner Teil sind historische Persönlichkeiten aus der jüngeren Geschichte der Stadt. So wurde auch der 1973 verstorbene Gründer und erste Verleger der Badischen Neuesten Nachrichten, Wilhelm Baur, porträtiert. Er steht für das Vertrauen in die Kraft des geschriebenen Wortes.

Festgottesdienst mit Vorstellung der Kunstaktion am Sonntag

Ein erster Höhepunkt im Lutherjahr ist am Sonntag, 5. März zu erleben: Dann findet ein Festgottesdienst zum Auftakt des Jubiläumsjahres in der Lutherkirche (Durlacher Allee 23/Am Gottesauer Platz) statt, der um 10 Uhr beginnt. Dabei wird auch zum ersten Mal die Kunstaktion der Evangelischen Kirche in Karlsruhe in ihrer Breite öffentlich vorgestellt. Im Gottesdienst werden die 22 Lutherbüsten, die der Künstler Harald Birck angefertigt hat, präsentiert und vorgestellt.

 

Ausführliche Informationen finden Sie in der BNN-Sonderbeilage „Luther – einer von uns“.