Hund
KOMMISSAR REX? In Bruchsal hat ein Hund der Karlsruher Polizeihundestaffel einen Einbrecher gestellt und gebissen. Das Archivbild zeigt ein Tier der Bundespolizei. | Foto: dpa

Zubiss in Bruchsal

Polizei-Hund Leo schnappt Einbrecher

Schmerzhafte Erkenntnis für einen 28-jährigen Einbrecher: Er hat sich definitiv mit dem Falschen angelegt. Dank des Einsatzes eines Polizeihundes der Karlsruher Polizeihundestaffel ist ein Verdächtiger in Bruchsal jetzt buchstäblich geschnappt worden. Polizei-Hund Leo hatte den 28-Jährigen im Bürotrakt eines landwirtschaftlichen Marktes gestellt. Weil der Einbrecher aber nach dem Diensthund trat, schnappte Leo zu. Der offensichtlich wenig tierliebe Mann könnte für weitere Taten verantwortlich sein.

HELD AUF VIER PFOTEN: Schäferhund Leo von der Polizeihundestaffel Karlsruhe hat in Bruchsal einen widerborstigen Einbrecher gebissen.
HELD AUF VIER PFOTEN: Schäferhund Leo von der Polizeihundestaffel Karlsruhe hat in Bruchsal einen widerborstigen Einbrecher gebissen. | Foto: Polizeipräsidium Karlsruhe

Nachts bei ZG-Raiffeisen in Bruchsal eingestiegen

Am Montag gegen 23.30 Uhr sind im ZG-Raiffeisen-Markt in der Heinrich-Hertz-Straße in Bruchsal zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. Die 21 und 28 Jahre alten Männer stehen in dringendem Verdacht, gewaltsam in das Gebäude eingedrungen zu sein, verschiedene Schränke durchsucht und Bargeld entwendet zu haben. Während der Tatausführung lösten die Männer einen Alarm aus, der die Polizei auf den Plan rief. Im Bürotrakt konnte Polizeihund Leo den 28-jährigen Eindringling stellen.

Polizei-Hund beißt Einbrecher

Da dieser gegen seine Festnahme erheblich Widerstand leistete und gegen den eingesetzten Diensthund trat biss der Vierbeiner zu und verletzte den widerborstigen Mann am Arm und am Schienbein. Der Flucht des zweiten Tatverdächtigen konnte von einer Streife des Polizeireviers Bruchsal vereitelt werden. Ob die beiden Männer für weitere Einbrüche in der Region verantwortlich sind, ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen der Beamten des Bezirksdienstes Bruchsal, so teilte die Polizei mit.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe im Internet.