Der FC Sevilla hier nach seinem Sieg über den FC Liverpool im Europa-League-Finale. Von Samstag an gastieren die Spanier in Mingolsheim
Der FC Sevilla hier nach seinem Sieg über den FC Liverpool im Europa-League-Finale. Von Samstag an gastieren die Spanier in Mingolsheim | Foto: dpa

Promi-Alarm in Mingolsheim

Rekordkicker trainieren im Kraichgau

Von wegen Sommerpause. Seit Tagen ist knapp ein Dutzend Männer auf der Anlage des TuS Mingolsheim überaus rege. Die Mitglieder des Turn- und Sportvereins jäten Unkraut, sie mähen das Gras, bessern den Rasen aus und fegen das Gelände. „Die ehrenamtlichen Helfer legen einige Sonderschichten ein“, sagt TuS-Schriftführer Wolfgang Braunecker und nickt anerkennend.

Für den Platzwart und dessen Mitarbeiter im Bad Schönborner Ortsteil werden die kommenden Tage zu einer Art Härtetest. Von Samstag, 23. Juli, bis Donnerstag, 28. Juli, schlagen die Fußballprofis des Europa-League-Rekordsiegers FC Sevilla ihr Trainingsquartier in Mingolsheim auf. „Wir freuen uns riesig, dass das geklappt hat“, frohlockt Braunecker. Edgar Schuler, der Hauptamtsleiter des Kurorts, ergänzt: „Dieser Besuch bedeutet uns als Sport- und Gesundheitsgemeinde sehr viel. Das passt voll in unser Profil. Wir hätten gerne noch mehr solcher Gäste.“

Gepflegter Rasen: Normalerweise kickt hier der TuS Mingolsheim
Gepflegter Rasen: Normalerweise kickt hier der TuS Mingolsheim | Foto: br

Die Profis um Trainer Jorge Sampaoli sind allerdings nicht die ersten prominenten Balltreter, die in der Kommune mit dem Thermarium Station machen. Auf der TuS-Anlage, die als eine der besten in der gesamten Region gilt, haben schon Akteure des Hamburger SV, 1. FC Nürnberg und von Hertha BSC Doppelpässe und Eckstöße geübt. Und erst vor wenigen Wochen war das Stadion Schauplatz einer Testpartie zwischen dem gastgebenden Landesligaaufsteiger und dem Zweitligisten Karlsruher SC.
Luca Riccio ist im Umgang mit Fußballprofis erfahren. Er ist Hoteldirektor der Villa Medici in Mingolsheim und hat mit seinen Mitarbeitern schon Sportstars wie die des FC Bayern München, von Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen umsorgt. Dennoch wartet auf Riccio beim Besuch der Spanier eine neue Herausforderung. Die Vertreter der Bundesliga weilten vor Punktepartien als Gäste der TSG 1899 Hoffenheim meist nur für einige Stunden in der Vier-Sterne-Unterkunft am Kurpark, die Andalusier bleiben eine Woche. „Wir werden alles versuchen, damit sich unsere Gäste wohlfühlen“, versichert der Hotelier und denkt dabei beispielsweise an die besondere Speiseauswahl für die Andalusier sowie seine spanisch-sprachigen Kollegen.
Die Spieler des Traditionsclubs stehen auf der iberischen Halbinsel zwar im Schatten ihrer namhaften Kollegen von Real Madrid und vom FC Barcelona, für Aufsehen haben sie in den zurückliegenden Jahren jedoch allemal gesorgt. Mit dem Finalsieg über den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp, der zuvor die Dortmunder Borussen aus dem Wettbewerb gekegelt hatte, triumphierte der FC Sevilla im Mai 2016 zum fünften Mal in der Europa League, dem Nachfolgewettbewerb des Uefa-Cups.