Seniorenzentrum
Das Ötigheimer Seniorendomizil war zuletzt mehrere Monate geschlossen. | Foto: Collet

Curatio bald in Ötigheim

Seniorenzentrum öffnet im Juni 2017 wieder

Ötigheim. Das seit Monaten geschlossene Ötigheimer Seniorendomizil soll voraussichtlich im Juni kommenden Jahres unter neuer Leitung wieder eröffnet werden. Dies teilte die als Bauherr fungierende Hoepfner Favorite Liegenschaften GmbH&Co.KG gestern mit. Das Haus war nach nur rund einjährigem Betrieb im Frühjahr dieses Jahres wegen massiver Wasserschäden in dem gesamten Bauwerk geschlossen worden, so dass eine umfangreiche Sanierung erforderlich wurde.
Die Bewohner des dreigeschossigen Hauses, das für insgesamt 84 Bewohner konzipiert wurde, mussten derweil an andere Standorte, vor allem in das neu errichtete Pflegeheim nach Iffezheim umgesiedelt werden. Der zuletzt in Ötigheim engagierte Karlsruher Pflegeheimbetreiber Haus Edelberg und Hoepfner Favorite verständigten sich nun über die Zukunft des Ötigheimer Seniorenzentrums. Ergebnis: Die Haus-Edelberg-Unternehmensgruppe wird den Betrieb dort nicht wieder aufnehmen. Statt dessen übernimmt nun die Curatio Alten- und Pflegeheime GmbH die Rolle der künftigen Betreiber des Seniorenzentrums. Die Curatio GmbH führt bereits Pflegeheime in Karlsruhe und Sinzheim mit insgesamt 260 Betten. Das Unternehmen wurde von dem Ehepaar Elisabeth und Lothar Kanter 1994 gegründet. „Wir haben das Gebäude in Ötigheim während der Sanierungsphase mehrfach besichtigt und uns von der Qualität und dem Umfang der Sanierungsarbeiten überzeugt. Das war die Grundlage unserer Entscheidung,“ wie Lothar Kanter erklärt.

Bürgermeister Kiefer erleichtert

Elisabeth Kanter betont derweil, dass „unsere Stärke und unser Anliegen die regionale Verwurzelung und unser auf den Einzelnen ausgerichteter Pflegesatz ist.“ Friedrich-Georg Hoepfner zeigt sich seinerseits sicher, dass „wir mit Curatio, einen Betreiber gefunden haben, der die Aufgabe in Ötigheim hervorragend meistern wird.“ Die Reputation von Curatio in der Region sei ausgezeichnet.
Auch Bürgermeister Frank Kiefer zeigt sich über die nun gefundene Lösung erleichtert: „Wir freuen uns, dass das Seniorenzentrum von einem verantwortungsvollen Betreiber wieder eröffnet wird. Für die Lebensqualität der Bewohner ist die räumliche Nähe zu ihren Angehörigen ein wesentlicher Faktor.“ Und Kiefer lässt keinen Zweifel: „Meine persönliche Unterstützung kann ich schon heute zusichern.“
Lobende Worte kommen überdies von Doris Rittler, der Vorsitzenden des Beirats der Wohnungseigentümergemeinschaft: „Das war für uns Anleger eine äußerst schwierige Phase, man hatte zwischendurch das Gefühl, vor dem Nichts zu stehen. Letztlich sind wir aber froh, dass das Haus Hoepfner mit viel Engagement und Einsatz die Situation gemeistert hat und wünschen Curatio viel Erfolg.“.

Haus Edelberg zieht sich zurück

Der Geschäftsführer von Haus Edelberg, Sebastian Kabak, drückte sein Bedauern aus, dass sich der Pflegeheimbetreiber aus Ötigheim zurückzieht: „Es ist schade, dass wir uns nun endgültig aus Ötigheim verabschieden, denn wir sind hier in eindrucksvoller Weise von der Gemeinde und der Bevölkerung aufgenommen worden“. Wie Friedrich Georg Hoepfner erklärt, sei „leider eine Situation entstanden, die die Zusammenarbeit mit Haus Edelberg sehr belastete“. Man freue sich, nun eine Zukunftslösung gefunden zu haben, mit der alle Seiten leben könnten: „Wir öffnen die Tür für einen produktiven Neuanfang.“