22,53 Euro brutto pro Stunde verdient der durchschnittliche Arbeitnehmer in Baden-Württemberg.
22,53 Euro brutto pro Stunde verdient der durchschnittliche Arbeitnehmer in Baden-Württemberg. | Foto: dpa/Arno Burgi/Archiv

Arbeiten in Baden-Württemberg

Was verdient man da denn so?

Der durchschnittliche Arbeitnehmer in Baden-Württemberg verdient 22,53 Euro brutto in der Stunde. Das hat das Statistische Landesamt ausgerechnet und dabei die Einkommen von voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im ersten Quartal 2016 zu Grunde gelegt.

Erhebliche Unterschiede zwischen den Branchen

Einbezogen in die Berechnung wurden alle Branchen im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich. Dabei zeigten sich erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Branchen – und nach wie vor auch zwischen den Geschlechtern. So liegt der durchschnittliche Stundenverdienst von Frauen mit 18,87 Euro rund ein Viertel niedriger als der von Männern mit 24,81 Euro.

Qualifikation und Verantwortung zahlen sich aus

Nicht sonderlich überraschend ist die Erkenntnis, dass sich eine höhere Qualifikation und mehr Verantwortung am Arbeitsplatz auf das Einkommen auswirken. So verdienen leitende Arbeitnehmer mit durchschnittlich 39,39 Euro im Schnitt mehr als doppelt so viel wie Fachkräfte (19,42 Euro) und nahezu das Dreifache von ungelernten Arbeitnehmern (13,48 Euro).

Frauen hinken beim Einkommen hinterher

Männliche Chefs haben allerdings mit durchschnittlich 41,52 Euro gegenüber weiblichen Vorgesetzten (32,67 Euro) klar die Nase vorn. Auch in anderen beruflichen Positionen hinken Frauen bei der Bezahlung hinterher. So erhalten männliche Fachkräfte im Durchschnitt einen Stundenlohn von 20,81 Euro, während sich weibliche Fachkräfte mit 17,50 Euro begnügen müssen. Ungelernte Männer bekommen brutto 14,49 Euro, während ungelernte Frauen lediglich mit 12,51 Euro in der Stunde rechnen können.

Höheres Verdienstniveau im Produzierenden Gewerbe

Bei Männern wie bei Frauen hängt das Verdienstniveau stark davon ab, in welchem Wirtschaftszweig sie tätig sind. Im Allgemeinen sind Leute, die im Produzierenden Gewerbe arbeiten, mit Durchschnittsverdiensten von 25,22 Euro finanziell besser gestellt als Arbeitnehmer im Dienstleistungsbereich (20,75 Euro). Dennoch hat das Statistische Landesamt die höchsten Brutto-Stundenverdienste im Dienstleistungssektor ermittelt – und zwar im Bereich „Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben“ sowie „Unternehmensberatung“. Ansonsten werden überdurchschnittliche Verdienste vor allem in den großen Industriezweigen des Landes erreicht – den Männer-Domänen Fahrzeug- und Maschinenbau etwa.

Schlusslicht Gastgewerbe

Mit einem Stundenlohn unterhalb des Durchschnitts müssen unter anderem die Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen, im Einzelhandel sowie im Bereich „Verkehr und Lagerei“ auskommen. Am unteren Ende der Verdienstskala finden sich die Zeitarbeitsbranche (Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften) sowie das Gastgewerbe.

Durchschnittlicher Brutto-Stundenverdienst
der voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer (Männer und Frauen) in Baden-Württemberg im 1. Quartal 2016 in ausgewählten Wirtschaftszweigen (ohne Sonderzahlungen)

• Verwaltung/Führung von Unternehmen und Betrieben; Unternehmensberatung 31,43 Euro
• Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (Fahrzeugbau) 30,98 Euro
• Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie 30,91 Euro
• Energieversorgung 29,66 Euro
• Maschinenbau 29,61 Euro
• Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen 26,22 Euro
• Herstellung von elektrischen  Ausrüstungen 24,94 Euro
• Erziehung und Unterricht 23,75 Euro
• Großhandel (ohne Handel mit Kfz) 21,95 Euro
• Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung 20,84 Euro
• Gesundheits- und Sozialwesen 20,55 Euro
• Baugewerbe 20,35 Euro
• Einzelhandel (ohne Handel mit Kfz) 16,02 Euro
• Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften 12,65 Euro
• Gastgewerbe 12,32 Euro
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart 2016

Best- und schlechtestbezahlte Branchen:
Über den durchschnittlichen Jahresverdienst, den Arbeitnehmer in den oben genannten und weiteren ausgewählten Wirtschaftszweigen erzielen, informiert das Statistische Landesamt hier.