Im Exotenhaus im Karlsruher Zoo tummelt sich eine Parkers Schlangenhalsschildkröte. | Foto: Uli Deck/dpa

Von 12. bis 18. Dezember 2016

Wunsch-Preis-Tage im Karlsruher Zoo

Das ist doch mal eine gute Nachricht kurz vor Weihnachten: Beim Karlsruher Zoo dürfen sich die Besucher etwas wünschen. Und zwar, welchen Eintrittspreis sie bei einem Besuch bezahlen wollen. Eine Woche lang – von Montag, 12. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 18. Dezember – finden dem Presseamt der Stadt Karlsruhe zufolge „Wunsch-Preis-Tage“ statt.

Wünsch‘ dir einen Eintrittspreis

Egal ob sie allein kommen, als Paar oder in einer Gruppe, ob einen ganzen Tag im Zoo verweilen oder nur eine Stunde lang „hineinschnuppen“ wollen: Die Besucher bestimmen, welchen Eintrittspreis sie entrichten wollen. Dazu gibt der Zoo an den Eingängen während der Wunsch-Preis-Tage Wunsch-Preis-Formulare aus. Die ausgefüllten Formulare geben die Besucher an der Kasse ab – und bezahlen den Preis, den sie selbst eingetragen haben.

Regulär kostet der Eintritt in den Karlsruher Zoo zehn Euro

Die reguläre Tageskarte kostet übrigens zehn Euro, wer einen Anspruch auf Ermäßigung hat, zahlt acht Euro. Kinder und Jugendliche von sechs bis 15 Jahre sind normalerweise mit fünf Euro von der Partie.
„Im Sommer haben wir sehr viele Gäste, im Winter sind es weniger. Da wollen wir mit unseren Wunsch-Preis-Tagen eine besondere Attraktion bieten“, erläutert Zoodirektor Matthias Reinschmidt den Zweck der Aktion.

Weniger Zoobesucher im Winter

Über das Angebot, so heißt es, würden sich neben Tierfreuden sicher auch gesellige Tiere freuen. Die Erdmännchen etwa oder die Affen. Auch die Doppelgelbkopf-Amazone Pauli oder Schimpanse Benny schätzen demnach einen „Schwatz“ mit Menschen durchaus schätzen. In der eher besucherschwachen kalten Jahreszeit sorgt das das erhoffte hohe „Wunsch-Preis-Gäste-Aufkommen“ auch für ihre Unterhaltung.

Wunschpreise gelten für Tageskarten jeder Art

Wie das Presseamt der Stadt Karlsruhe mitteilt, gelten die Wunsch-Preis-Tage für den Kauf von Tageskarten jeder Art. Ausgenommen von der Aktion seien Gutscheine und Jahreskarten. Der Zoologische Stadtgarten hat derzeit von 9 bis 16 Uhr geöffnet (Kasse Süd am Hauptbahnhof), über die Kasse Nord (Kongresszentrum) ist er von 10 bis 16 Uhr erreichbar. Der Aufenthalt in der Anlage ist bis Einbruch der Dunkelheit erlaubt.

Hier können Sie eine dickhäutige Bewohnerin des Karlsruher Zoos näher kennenlernen:

Und auch dieser Artikel könnte Sie interessieren: