E-Werk Mittelbaden erhöht Preise

Strom wird teurer

Das E-Werk Mittelbaden erhöht seine Strompreise in der Grundversorgung. Sie steigen zum 1. August um brutto 0,57 Cent pro Kilowattstunde. Dies teilt das Unternehmen mit. Für einen durchschnittlichen Haushaltskunden mit einem Verbrauch von 3 000 Kilowattstunden im Jahr komme dies einer Erhöhung von 1,9 Prozent gleich. Das entspreche 1,43 Euro im Monat, informiert das E-Werk Mittelbaden. Die betroffenen Kunden erhielten in den kommenden Tagen ein entsprechendes Informationsschreiben.
Gleichzeitig garantiert das E-Werk Mittelbaden nach eigenen Angaben mit seiner Bruttopreisgarantie, die ab 1. August geltenden neuen Preise für mindestens zwölf Monate stabil zu halten – unabhängig davon, ob sich die staatlichen Umlagen und Abgaben in diesem Zeitraum nochmals erhöhen. Mit der Preisanpassung reagiere man auf die gestiegenen staatlichen Umlagen, Abgaben und Netzentgelte zum Jahreswechsel 2015/2016.