An den Folgen eines Schütteltraumas ist ein sechs Monate altes Mädchen in einer Karlsruher Klinik verstorben.
An den Folgen eines Schütteltraumas ist ein sechs Monate altes Mädchen in einer Karlsruher Klinik verstorben. | Foto: dpa

Fahrer aus LKW geschleudert

Tödlicher Unfall auf Autobahn bei Appenweier

Ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn zwischen Appenweier und Offenburg tödlich verletzt worden. Der Mann wurde bei einem Unfall aus dem Führerhaus seines Lastwagens geschleudert und musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort starb er kurz darauf, berichtet die Polizei. Der 60 Jahre alte Beifahrer in dem LKW wurde schwer verletzt. Beide Männer waren nach Polizeiangaben nicht angeschnallt.

Zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Offenburg geriet der 7,5-Tonner laut Polizei gegen 3.15 Uhr aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Außenleitplanke. Im Anschluss wurde das Fahrzeug nach links gesteuert, überquerte drei Fahrspuren und prallte mehrfach gegen die Betonleitwand. Dabei wurde der Fahrer aus seinem Führerhaus geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Nach der notärztlichen Erstbehandlung wurde der Mann in das Klinikum nach Offenburg gebracht, wo er verstarb. Der 60 Jahre alte Beifahrer im LKW wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack des Fahrzeugs geborgen werden. Nach den Ermittlungen der Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg waren die beiden Männer nicht angegurtet.  Die Schadenshöhe liegt bei etwa 50 000 Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten bis zum frühen Vormittag teilweise Fahrspuren gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen.