Start beim CityCup
Der CityCup Bretten startet am Samstag | Foto: pr

Über 1000 Läufer beim CityCup Bretten

Die 13 könnte sich noch als Glückszahl für Heiko Valentin erweisen: „Wir haben bereits jetzt über 1 000 Anmeldungen für den CityCup und dem Night 52“, freut sich der Leiter der Geschäftsstelle des Turnvereins 1846 Bretten, der das Event am morgigen Samstag zum nunmehr 13. Mal mit seinem Team auf die Beine stellt. Unterstützt wird der größte Brettener Verein dabei von der Sparkasse Kraichgau als Hauptsponsor sowie den BNN als Medienpartner.

Hunderte Helfer beim CityCup Bretten im Einsatz

Rund 140 Helfer aus den Reihen des TV Bretten sind dabei im Einsatz, hinzu kommen laut Valentin auch einige Dutzend als den Ortschaften, durch die der Night 52 führt. Wie beim CityCup auch starten die 52-Kilometer-Läufer auch am Simmelturm, von wo aus es über Sprantal, Bauschlott, Kleinvillars, Knittlingen, Großvillars, Gölshausen und Neibsheim wieder zum Ziel am Simmelturm geht. Ab 21.15 Uhr rechnet Valentin dort mit dem Zieleinlauf.
Zuvor gehen beim CityCup die Läufe der kürzeren Distanzen über die Bühne. Um 16.45 Uhr erfolgt der erste Startschuss, dann geht es auf den Rundkurs durch die Innenstadt (siehe Grafik). Die Verantwortlichen hoffen natürlich, dass das Wetter einigermaßen hält – und wieder Tausende die Wegstrecke säumen und die Läufer anfeuern.

Joey Kelly als Motivator am Start

Als Motivator wird sich zudem Musiker und Extremsportler Joey Kelly betätigen, der auch noch den letzten müden Läufer ins Ziel begleiten wird.
Die Teilnehmer des 52-Kilometer-Nachtlaufs werden übrigens die letzten Meter auf der mit Fackeln beleuchteten Tartanbahn des Turnvereins machen, wo sicherlich schon zahlreiche Besucher des Sommerfestes warten, die zum Sound der Band „Rushhour“ feiern. Gegen 0.30 Uhr werden dort auch die Sieger des Night 52 ausgezeichnet.

Sparkassen-Chef läuft zehn Kilometer

Die Sparkasse Kraichgau sponsert nicht nur, sondern stellt auch eine 15- bis 20-köpfige Mannschaft auf die Beine, allen voran Vorstandschef Norbert Grießhaber, der die Zehn-Kilometer-Strecke absolviert. Der 50-jährige Finanzexperte aus Bruchsal geht zum ersten Mal in Bretten an den Start. „Die Strecke ist sehr reizvoll, weil sie auch einige Steigungen hat“, sagt Grießhaber. Da sei Taktik gefragt. Und da es am Samstag wahrscheinlich schwül-warm sei, gelte es, viel zu trinken und auch Kohlehydrate in Form von Bananen und Avocado zu sich zu nehmen.
Wenn er eine Zeit von 56 Minuten erreiche, sei das „ein tolles Ergebnis für den Anfang“, erklärt der Sparkassen-Chef, der die zehn Kilometer „vor einigen Jahren, mit deutlich geringerem Körpergewicht“ auch schon mal in 37 Minuten absolvierte. Heute Abend werde er sich die Strecke durch Bretten nochmal genau anschauen, sagt Grießhaber. Auf den Lauf vorbereitet habe er sich auf dem Rotenberg bei Bruchsal, wo es auch einige Steigungen gebe.

Noch Anmeldungen möglich

Wer sich am Samstag noch spontan zu einem der Läufe anmelden möchte, kann dies ab 15.30 Uhr beim TV Bretten tun. Wie Heiko Valentin mitteilt, nimmt der Verein noch bis eine halbe Stunde vor Start des jeweiligen Laufes Anmeldungen entgegen.