Kinder im Waldkindergarten
In Kuppenheim wird es sehr wahrscheinlich bald einen Waldkindergarten geben. | Foto: Archiv dpa

Planung in der heißen Phase

Bald Waldkindergarten in Kuppenheim

Es ist mehr als wahrscheinlich dass er wirklich kommt, der Waldkindergarten im Stadtwald „Oberer Wald“ um die Hirschackerhütte in Kuppenheim. Nachdem die Stadt Anfang August die Eltern dazu aufgerufen hatte, sich bei Interesse an einem Platz für ihren Nachwuchs zu melden, steht jetzt fest: Es würden genug Kinder zusammenkommen. „Wir hatten mindestens 15 telefonische und acht schriftliche Interessensbekundungen, sogar von außerhalb“, erklärt Peter Müller, Fachbereichsleiter Bürgerdienste und Bildung auf Anfrage. „Jetzt können wir in die heiße Phase der Planung voll einsteigen, damit wir so bald wie möglich die Betriebserlaubnis bekommen.“ Sehr optimistisch gerechnet könnte das zum November klappen. Müller will sich aber nicht auf einen bestimmten Monat festlegen. „Sein wir lieber mal vorsichtig, ob es dann doch Dezember oder gar Januar wird, bis wir alles geklärt haben, das kann man jetzt noch nicht genau sagen.“ Dabei wurde schon viel Planungsarbeit erledigt. „Die Zustimmung der Jäger haben wir bereits“, erklärt Müller. Es sei auch schon besprochen, dass Eltern nicht bis direkt zur Hirschackerhütte mit dem Auto fahren dürften. „Treffpunkt wird der Parkplatz an der Madonna sein, also unterhalb der Hütte an der Stadtwaldstraße“, erklärt Müller. „Wir konnten auch schon Erzieherinnen gewinnen, die uns bei der Erstellung des Konzeptes sehr unterstützen und sich auch vorstellen können, im Waldkindergarten zu arbeiten.“

Seitens des Landratsamtes wird es nun noch eine Begehung der Örtlichkeiten geben, ein Gemeinderatsbeschluss steht noch aus, und nach der Feinabstimmung mit dem Landratsamt kann schließlich der Kommunalverband Jugend und Soziales den Antrag prüfen und, so hofft Müller, auch genehmigen.
Die Waldkindergartengruppe soll für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren sein. Kinder, die bereits einen Kindergartenplatz in Kuppenheim haben, können auch wechseln. Geplant ist eine Betreuungszeit von sechs Stunden am Stück in der Zeit von acht bis 14 Uhr. Die Kinder werden sich üblicherweise während den Betreuungszeiten im Freien aufhalten. Bei schlechtem Wetter kann sich die Gruppe in die Schutzunterkunft „Hirschackerhütte“ zurückziehen.

Service

Wer sich für den Waldkindergarten interessiert kann sich weiterhin direkt an Peter Müller wenden unter der E-Mail-Adresse peter.mueller@kuppenheim.de