Aus alt mach neu: Die überarbeitete Homepage der Stadt Gaggenau bietet auch neue Funktionen
Aus alt mach neu: Die überarbeitete Homepage der Stadt Gaggenau bietet auch neue Funktionen | Foto: Stadt Gaggenau

Bessere Übersicht, mehr Infos

Stadt Gaggenau stellt neue Homepage vor

Mehr Übersicht, aktuellere Informationen, verbesserte Suchfunktion – und jede Menge Bilder: Die Stadt Gaggenau hat ihre Internetpräsenz überarbeitet. 15 Jahre nach der Freischaltung der alten Version ging gestern die neue Homepage online. Oberbürgermeister Christof Florus lobte die Seite als zeitgemäß und wettbewerbsfähig. Sie sei besonders nutzerfreundlich und auch barrierefrei, also leicht verständlich und intuitiv bedienbar.
Empfangen wird der Nutzer von einem großformatigen Titelbild, das je nach besonderem Ereignis aktualisiert wird, erläuterte Christian Schmalzbauer, IT-Experte der Gaggenauer Verwaltung. Die aktuellen Stadt-Nachrichten werden nun in bebilderten Blöcken angezeigt, die Rubriken Bürgerservice, Terminvereinbarung und der Veranstaltungskalender wurden übersichtlicher strukturiert. Einzelne Ziele wie Stadtwerke, Kfz-Zulassung, Friedhöfe oder Jahnhalle sind mit Google Maps verbunden und erlauben so ein schnelles Navigieren vom eigenen Standort aus.

Inhalte für Zielgruppen gebündelt

Als besondere Neuerung hebt Schmalzbauer die speziellen Zielgruppen-Seiten hervor, anwählbar über den Link am untern Rand des Titelbildes. Neubürger, Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung finden dort nützliche und umfängliche Inhalte sowie Kontaktmöglichkeiten. Wie Projektleiter Helmut Detscher von der IT-Abteilung der Stadtverwaltung betont, folge die neue Internetseite der strategischen Ausrichtung der Stadt. „Unser Hauptziel war die familienfreundliche Kommune Gaggenau abzubilden mit allen ihren Facetten Betreuung, Bildung, Bauen und sonstigen Themen wie die Stärkung des Ehrenamts und der Vereine oder Inklusion“, so Detscher. So gibt es neben der sauberen Auflistung der Schulen und Kindergärten auch einen detaillierten Überblick über die Neubaugebiete und den Wohnungsmarkt der Stadt (Rubrik Umwelt & Wohnen). Ferner sind die einzelnen Ortsteile (Stadtinfo & Tourismus) sowie die kulturellen Angebote (Kultur & Freizeit) aufgeführt. Alle Rubriken lassen sich bereits beim Herüberfahren mit der Maus ohne Klick öffnen, was die schnelle und intuitive Bedienung erleichtert, so Christian Schmalzbauer.

Eine Kommune steht heute genauso im Wettbewerb wie ein Industrieunternehmen

Grundlage für die Neugestaltung war die Analyse des Nutzerverhaltens. Dazu führten die Planer auch Gespräche mit bestimmten Nutzergruppen wie jungen Müttern, Senioren oder Vereinsmitgliedern.
Fast anderthalb Jahre hat eine eigens zusammengestellte Projektgruppe der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Gaggenauer Werbeagentur Kraftjungs (für das Layoutkonzept) und der Stuttgarter Marketingagentur Seitenblick (für die technische Umsetzung) den neuen Online-Auftritt entwickelt.
„Die Nutzer wollen nicht lange suchen, sondern schnell an die Informationen gelangen“, erläuterte Tom Drekopf von der Agentur Kraftjungs das Konzept. Um auch emotional anzusprechen, habe man mehr als 1000 Bilder eingespeist, die sich auf die einzelnen Rubriken verteilen. Im Vergleich zu anderen Kommunen sei die Stadt mit der Seite gut aufgestellt, in puncto „Bildlastigkeit“ sogar führend. „Eine Kommune steht heute genauso im Wettbewerb wie ein Industrieunternehmen“, so Drekopf.

Verwaltungsmitarbeiter können Layout verändern

Eine weitere Besonderheit: Anders als bisher können die Verwaltungsmitarbeiter nun eigenständig Inhalte und Aussehen verändern. Möglich macht das eine offene Modulstruktur, wodurch die Seite noch aktueller werden soll. Darstellbar ist sie auf sämtlichen Endgeräten. Auch die Seite der Stadtbibliothek wurde an das neue Layout angepasst. Die Layout-Anpassung des Kulturamts (Kulturrausch) soll folgen.
Die Stadt arbeitet ferner an einem eigenen Facebook-Auftritt. Erste Testläufe in den sozialen Medien seien bereits erfolgreich gewesen. Vor allem das Bilder-Netzwerk „Instagram“ verzeichne eine hohe Aktivität, so City Manager Philipp Springer. Im Herbst soll erstmals die angekündigte Stadt-Broschüre erscheinen.

Hier geht’s zur neuen Homepage