Zwei schwer und zwei leicht verletzte Personen waren die Folge eines Unfalls am Sonntagabend auf der A8 bei Pforzheim.
Zwei schwer und zwei leicht verletzte Personen waren die Folge eines Unfalls am Sonntagabend auf der A8 bei Pforzheim. | Foto: Eisemann

Kilometerlanger Stau

Pforzheim: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A8

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwer- und zwei Leichtverletzten kam es am Sonntagabend gegen 17.15 Uhr auf der A 8, Fahrtrichtung Karlsruhe, zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Ost. Laut Polizeiangaben fuhr der Unfallverursacher mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen. Als der Verkehr vor ihm stockte, konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr zwischen dem vor ihm fahrenden Fahrzeug und der Leitplanke hindurch, wobei er dieses Auto beschädigte und prallte schließlich auf ein weiteres Fahrzeug. An diesem Auto entstand ein Schaden von etwa 20 000 Euro.

Waren technische Mängel Unfallursache?

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein weiterer Pkw beschädigt. In dem unfallverursachenden Fahrzeug befanden sich drei Personen. Die Beifahrerin verletzte sich schwer. Sie musste aufgrund ihres Körpergewichtes von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden.
Die beiden anderen Insassen erlitten leichte Verletzungen. In einem der anderen Fahrzeuge erlitt der Beifahrer ebenfalls schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher machte technische Mängel an seinem Auto geltend, weshalb das Fahrzeug sichergestellt wurde. Einem Polizeisprecher zufolge hat der Unfallverursacher angegeben, dass seine Bremsen versagt hätten.
In Fahrtrichtung Karlsruhe bildete sich ein Stau von bis zu zehn Kilometer Länge, in Richtung Stuttgart bildete sich durch Schaulustige ein Stau von etwa sechs Kilometer Länge.