Baden-Württemberg

Großzügige Schwaben

Sie stellten die Schwaben auf die Probe – und wurden positiv überrascht: Die badischen Autoren Matthias Kehle und Tino Berlin zogen im Frühjahr 2014 durchs Schwabenländle, um die Sparsamkeit der dortigen Bewohner zu erforschen. „Fast ausnahmslos“ großzügigen Menschen sei man begegnet, resümieren die Autoren, deren Erlebnisse nun auch als Buch („Ohne Geld durch Schwaben“) erschienen sind. Die beiden sehen die Reise rückblickend auch als Beitrag zur badisch-schwäbischen Völkerverständigung.

mehr im SÜDWESTECHO
in der Donnerstagausgabe

Unternehmen dämpfen Erwartungen

Die Zufriedenheit der Unternehmen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe mit ihrer aktuellen Geschäftslage ist weiterhin hoch. Dies geht aus dem gestern veröffentlichten Konjunkturbericht der IHK Karlsruhe für Herbst 2014 hervor. Hinsichtlich der erwarteten Geschäftsentwicklung zeigen sich die Unternehmen dem Bericht zufolge zurückhaltend. „Internationale Konflikte, die schwache Wirtschaftsdynamik im Euroraum und die teils rückwärtsgewandten wirtschaftspolitischen Entscheidungen der Bundesregierung dämpfen derzeit die Erwartungen der Unternehmen“, meint IHK-Präsident Wolfgang Grenke.

mehr WIRTSCHAFT
in der Donnerstagausgabe

Karlsruhe

Papiertonne kommt im Dezember

Einmal mehr ist im Gemeinderat heftig über die Papiertonne gestritten worden. Anlass war die für die Einführung des neuen Behälters nötige Satzungsänderung, für die sich am Ende eine Mehrheit fand. Damit steht dem Start des städtischen Papiersammelns nichts mehr im Weg. Das Amt für Abfallwirtschaft wird die Papiertonne in Etappen einführen. Am 8. Dezember beginnt die Aufstellung in den Stadtteilen.

mehr in der Donnerstagausgabe

Landesmuseum entdeckt Raubkunst

Das Badische Landesmuseum hat in seiner Sammlung NS-Raubkunst aufgespürt. Wie das Museum mitteilte, stieß die Provenienzforscherin Katharina Siefert bei ihren Nachforschungen auf das Gemälde „Dame in der Theaterloge“, das zu sechs weiteren in der NS-Zeit entzogenen Kunstwerken aus einstigem Mannheimer Privatbesitz führte. Seit über 70 Jahren lagern die Gemälde und eine spätgotische Skulptur in einem Depot des Museums, die jüdischen Eigentümer sind bis jetzt unbekannt.

mehr KULTUR
in der Donnerstagausgabe

Sport

Glanzloser Löwen-Sieg

Ihren Auftritt im DHB-Pokal haben die Handballer der Rhein-Neckar Löwen relativ problemlos gemeistert, den glanzlosen 37:27(17:11)-Erfolg beim Drittligisten TSB Horkheim aber mit der Verletzung von Abwehrspezialist Stefan Kneer womöglich teuer bezahlt. Drei Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen den amtierenden Meister THW Kiel in der ausverkauften Mannheimer SAP-Arena zog sich Kneer nach 25 Minuten eine Platzwunde am Finger zu, die genäht werden musste. Ob er gegen Kiel spielen kann, entscheidet sich heute.

mehr im SPORT
in der Donnerstagausgabe

KSC weiter ohne Klingmann

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC muss die nächsten Partien auf Außenverteidiger Philipp Klingmann verzichten. Der Abwehrspieler, der schon zuletzt im Heimspiel gegen Aalen passen musste, wird wegen einer Muskelverletzung in der Wade bis zu vier Wochen ausfallen. Auch Gaetan Krebs (Oberschenkelprobleme) wird den Blau-Weißen noch etwa zwei Wochen fehlen. Stürmer Dimitrij Nazarov zog sich im Training am Mittwoch eine Prellung am Sprunggelenk zu. Ob er die Reise zum Gastspiel des KSC am Samstag (13 Uhr) beim FC St. Pauli antreten kann, ist unklar.

mehr SPORT
in der Donnerstagausgabe

Achern

„ein zimblicher Zifferant …“ 

Als „zimblicher Zifferant“ hat sich Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen selbst bezeichnet. Die Zahlensymbolik im Werk des Dichters und ehemaligen Schuldheißen von Renchen hat der Acherner Grimmelshausenkenner Wolfgang Winter akribisch erforscht und ausgewertet. Winter ist Museumsbeauftragter des Renchener Simplizissimushauses.

mehr in der Donnerstagausgabe

Baden-Baden

Hoher Sachschaden durch „Gonzalo“

Ex-Hurrikan „Gonzalo“ hat in Baden-Baden ganze Arbeit geleistet und beträchtlichen Sachschaden verursacht. Personenschäden sind nicht bekannt, allerdings verursachte die Sperrung der durch umgestürzte Bäume blockierten Landesstraße 84a zwischen Fremersberg und Varnhalt auch einen Tag nach dem Sturm Behinderungen. „Gonzalo“ war mit Spitzengeschwindigkeiten – gemessen an der Wetterstation des Gleitschirmfliegervereins „Schwarzwaldgeier“ auf dem Merkur – von über 100 Kilometern pro Stunde über die Kurstadt hinweggezogen und hatte zahlreiche Bäume entwurzelt oder umgeknickt.

mehr in der Donnerstagausgabe

Bretten

Einzelhandel kritisiert Verzögerungen

Seit fast vier Monaten ist die Sporgasse bereits eine Baustelle. Dass der Fertigstellungstermin nun erneut verschoben wird, bringt die Einzelhändler in Wallung. In einem Offenen Brief an OB Martin Wolff kritisiert Andreas Drabek, Chef der Vereinigung Brettener Unternehmer und Sprecher der Interessengemeinschaft Brettener Innenstadt, die Auswirkungen der dauernden Bauverzögerung: „Die Auswirkungen auf die Innenstadt sind unübersehbar – die Frequenzen gehen zurück.“

mehr in der Donnerstagausgabe

Bruchsal

Bruchsaler Programm für Heimattage

Knapp 300 Veranstaltungen umfasst das Programm für die Heimattage Baden-Württemberg im kommenden Jahr in Bruchsal, das am Mittwoch von Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium, und Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick vorgestellt wurde. Eingerahmt wird es vom Baden-Württemberg-Tag Ende April und von den Landesfesttagen im September. Zu beiden Terminen wird Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Bruchsal erwartet. Das Land bezuschusst die Heimattage mit 155.000 Euro. 2011 war Bühl Ausrichter der Großveranstaltung, die sich als „Schaufenster des ganzen Landes“ versteht, 2017 werden die Heimattage in Karlsruhe stattfinden. Bruchsal setzt in seinem Programm unter anderem auf das Leitthema „Spargel und Genuss“. 2015 wird der Spargelanbau in der Region 450 Jahre alt.

mehr in der Donnerstagausgabe

Bühl

Rathaussanierung wird teurer

Die Sanierung des Rathauses II in Bühl wird teurer. Insgesamt muss die Stadt 150.000 Euro mehr investieren als ursprünglich geplant. Außerdem wird das denkmalgeschützte Gebäude zur Stabsstelle für den Katastrophenfall ausgebaut, was weitere 35.000 Euro kostet. Damit steigt die Gesamtinvestition auf knapp drei Millionen Euro. Jetzt genehmigte der Gemeinderat die Mehrausgaben. Das Maßnahmenpaket verzögert die Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes um ein Vierteljahr. Ende März 2015 soll das klassizistische Gebäude mit einem Tag der offenen Tür wieder eröffnet werden.

mehr in der Donnerstagausgabe

Ettlingen

Wer macht das Rennen?

Um die Nachfolge von Andreas Oberhofer, Geschäftsführer der Ettlinger Stadtbau GmbH, geht es an diesem  Donnerstag im Aufsichtsrat. Es sind  noch vier Kandidaten im Rennen, darunter einer aus dem Stadtteil Schöllbronn.  Die Stadtbau ist eine 100prozentige Tochter der Stadt Ettlingen, sie hat rund 600 Wohnungen und Gewerbeobjekte in ihrem Bestand. Der Geschäftsführervertrag ist zunächst auf fünf Jahre befristet. Arbeitsbeginn für den neuen Mann an der Spitze soll der 1. Januar 2015 sein.

mehr in der Donnerstagausgabe

Gaggenau

Verkehrskonzept für die Altstadt

Die Befragung der Bewohner der Gernsbacher Altstadt und des dortigen Gewerbes zu einem Verkehrskonzept hat eine unerwartet hohe Beteiligung gezeitigt. Die Antworten der Befragten enthielten vielfach konkrete Vorschläge. Nach einer ersten Auswertung ist klar: Die Leute wollen ein verbessertes Verkehrskonzept, die Schaffung von mehr Parkplätzen auf dem Färbertorplatz und eine reduzierte Geschwindigkeit der Fahrzeuge in der Altstadt. Eine komplette Fußgängerzone stößt auf geteilte Meinungen.

mehr in der Donnerstagausgabe

Hardt

Bahn setzt auf Tempo

Seit Jahren wird in Pfinztal über die Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs in Kleinsteinbach diskutiert. Nicht zuletzt ein tödlicher Unfall am Bahnübergang fachte 2006 die Diskussion noch intensiver an. Jetzt, nach vielen Versuchen und Beratungen, eine Lösung zu finden, könnte der Gemeinde die Zeit davonlaufen. Überraschenderweise setzt die DB Netz AG nun auf Tempo. Seit dem Unfall müssen die Züge in diesem Bahnbereich langsam fahren. Und das wiederum liegt nicht unbedingt im Interesse der Bahn. Möglicherweise muss das alte Bahnhofsgebäude der Modernisierung weichen.

mehr in der Donnerstagausgabe

Pforzheim

Stadt prüft weitere Standorte

Die Stadt Pforzheim will weitere planungsrechtlich zulässige Standorte in die Überlegungen für dauerhafte Flüchtlingsunterkünfte einbeziehen. Das bei Anwohnern auf heftigen Widerstand stoßende Grundstück in der Wilhelm-Lenz-Straße ist dadurch nicht vom Tisch. Der dortige Standort sei für eine Asylbewerberunterkunft „grundsätzlich geeignet“, verlautete am Mittwoch aus dem Rathaus. Es habe sich lediglich gezeigt, so OB Gert Hager, „dass dieser Standort mit rund 100 Plätzen für ein überschaubares Wohngebiet möglicherweise zu groß ist.“ Eine für diesen Donnerstag angesetzte Beratung im Sozialausschuss wurde erst einmal vertagt.

mehr in der Donnerstagausgabe

Rastatt

Führungswechsel auf dem „Flaggschiff“

Unter dem Motto „… bei uns wird jetzt gefunkt“ stand die Amtseinführung des neuen Rektors der August-Renner-Realschule Rastatt (ARRS), Stefan Funk. Die Feier an der größten Realschule des Schulamtsbezirks geriet durch das musische Programm der Schüler sehr kurzweilig. „Die Realschule soll ein Flaggschiff im Rastatter Schulspektrum bleiben“, erklärte Realschulrektor Stefan Funk in seiner Ansprache bei der Einführung.

mehr in der Donnerstagausgabe

 
Zeitung online lesen!

Politik

EU-Gipfel ringt um neue Klimaziele

dpa

Brüssel (dpa) - Europa bleibt beim Klimaschutz hinter seinen ehrgeizigen Zielen zurück. Die 28 EU-Staaten wollen unter dem Druck Großbritanniens und Polens ihre Zielmarke für das Energiesparen bis zum Jahr 2030 abschwächen.

Kanadas Premier kündigt schärfere Anti-Terror-Gesetze an  

dpa

Ottawa (dpa) - Nach dem Attentat mit zwei Toten in Ottawa hat der kanadische Premier Stephen Harper schärfere Anti-Terror-Gesetze angekündigt. In einer Rede zur Wiedereröffnung des Parlaments betonte er am Donnerstag zugleich, Kanada lasse sich nicht von Gewalt und Terror einschüchtern.

Türkei lässt 200 Peschmerga-Kämpfer nach Kobane passieren

dpa

Istanbul/Kobane (dpa) - Die kurdischen Verteidiger der syrischen Stadt Kobane können auf baldige Verstärkung im Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hoffen.

Vier Prozent mehr Geld für Sozialhilfe

dpa

Wiesbaden (dpa) - Der Staat hat im vergangenen Jahr für Sozialhilfe 4,3 Prozent mehr Geld ausgegeben als im Jahr davor. Insgesamt wurden 25 Milliarden Euro gezahlt, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete.

Länder fordern Geld vom Bund zur Versorgung von Flüchtlingen

dpa

Berlin (dpa) - Die Länder verlangen vom Bund mehr Hilfe bei der Versorgung der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in Deutschland. Vor einem Treffen beider Seiten forderten Vertreter mehrerer Länder Geld vom Bund und Unterstützung bei der Unterbringung.

Sport

«Wunderbarer Abend» für Bayer

dpa

Es läuft wieder bei Bayer. Mit Disziplin und Konzentration schob sich die Werkself an die Spitze ihrer Champions-League-Gruppe. Die Planungen für das Achtelfinale können dank der Premierentreffer von Donati und Papadopoulos vorangetrieben werden.

Showdown zwischen Barça-Liebhabern Favre und Guardiola

dpa

Das Schlagerspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München bietet auch den beiden Top-Trainern der zur Zeit besten Bundesligaclubs eine große Bühne. Vor 20 Jahren kreuzten sich ihere Wege für kurze Zeit.

Teamchef weg, Zoff unterm Dach: Caterham vor dem Aus?

dpa

Jetzt wird es eng. Caterham kann womöglich beim nächsten Grand Prix nicht starten. Die Tore sollen zugesperrt worden sein. Die Besitzer zoffen sich öffentlich. Wer gerade Teamchef ist, weiß auch keiner so richtig.

Serena Williams rehabilitiert sich in Singapur

dpa

Das war wieder die wahre Serena Williams. Einen Tag nach ihrem Debakel gegen Simona Halep deklassierte die Tennis-Queen die Kanadierin Eugenie Bouchard. Der Sprung ins Halbfinale ist damit aber noch nicht perfekt.

Blick in die Welt

Kuriose Gedenktage - Jogginghosen und Feuchtgebiete

dpa

Berlin (dpa) - Manchmal sind es Marketing-Gags, manchmal reine Hirngespinste und manchmal auch Anlässe für den guten Zweck: Es gibt Gedenktage für Sparer, Blutspender und Linkshänder, für Putzfrauen, Bauern und Lehrer, für Epilepsie, Schuppenflechte und etliche Organe.

Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus verliehen

dpa

Hamburg (dpa) - Die Moskauer ARD-Korrespondentin Golineh Atai und der Hamburger Fernsehautor Stephan Lamby sind mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus ausgezeichnet worden.

Forscher: Hamburger Ebola-Erkenntnisse könnten in Westafrika helfen

Hamburg (dpa) - Die Erkenntnisse aus der Behandlung des ersten Ebola-Patienten in Deutschland könnten nach Ansicht des Hamburger Tropenmediziners Stefan Schmiedel auch im Krisengebiet in Westafrika helfen. Der Erkrankte aus dem Senegal sei ohne experimentelle Mittel, sondern ausschließlich mit einer unterstützenden Therapie geheilt worden, sagte Schmiedel. Als Beispiel nannte er vor allem eine Flüssigkeits- und Ernährungstherapie über Infusionen. Wenn solche Maßnahmen im Ebola-Krisengebiet stärker etabliert würden, könnte die Sterblichkeit auch ohne High-Tech-Medizin deutlich gesenkt werden.

BKA-Mitarbeiter muss wegen Kinderpornografie Geldauflage bezahlen

Bonn (dpa) - Ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamts muss wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern eine Geldauflage bezahlen. Bei Durchsuchungen an seinem Arbeitsplatz und in seiner Wohnung seien zahlreiche Speichermedien sichergestellt worden, so die Staatsanwaltschaft. Darunter sei eine CD mit 22 Dateien gewesen, die strafbare Inhalte hatten. Da es sich bei den Fotos nicht um Bilder von Babys oder Kleinkindern gehandelt habe, sich die Tat an der unteren Grenze des strafrechtlichen Rahmens bewege und sich der Mann einsichtig zeige, sei das Verfahren vorläufig eingestellt worden.

Klinik zieht nach Hygieneskandal Notbremse

Mannheim (dpa) - Der Hygieneskandal um schmutziges OP-Besteck am Mannheimer Uniklinikum hat personelle Konsequenzen. Der Klinikchef trat wegen der Affäre zurück. Der Aufsichtsrat allerdings wies jede Mitverantwortung von sich, kündigte zugleich aber Veränderungen im Klinikum mit rund 4700 Mitarbeitern an. Am vergangenen Mittwoch hatten Staatsanwälte wegen der Hygiene-Mängel das Krankenhaus durchsucht und kistenweise Unterlagen mitgenommen. Die Klinik hatte wegen der Affäre ihr OP-Programm bereits seit knapp zwei Wochen drastisch heruntergefahren.

Wirtschaft

Dax geht mit deutlichem Plus aus dem Handel

Frankfurt/Main (dpa) - Es war wieder einmal eine wilde Fahrt am deutschen Aktienmarkt - letztlich aber haben erfreuliche Konjunkturdaten aus Europa und den USA dem gebeutelten Dax Auftrieb verliehen.

Karstadt stellt Weichen für Zukunft der Warenhauskette

dpa

Essen (dpa) - Hoffen und Bangen bei Karstadt: In Essen hat sich am Donnerstag der Karstadt-Aufsichtsrat zur Beratung über die Zukunft der Warenhauskette getroffen. Einzelheiten aus der Sitzung drangen zunächst nicht an die Öffentlichkeit.

EuGH stärkt Stromkunden: Mehr Informationen bei Preiserhöhung

dpa

Luxemburg (dpa) - Strom- und Gasanbieter müssen ihre Kunden vor Preiserhöhungen genau über den Grund und Umfang informieren.

25 Jahre nach dem Mauerfall holen Ostmarken auf

dpa

Leipzig (dpa) - Ostprodukte sind 25 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung nun auch bundesweit im Kommen.

Kultur

Pariser Kunstmesse hebt ab: US-Ableger und Nebenmesse

dpa

Paris (dpa) - Die Pariser Kunstmesse FIAC befindet sich im Höhenflug. Nicht nur, dass sie dieses Jahr mit über 250 Galerien so viele Aussteller zählt wie noch nie zuvor. Erstmals hat die Messe für Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert im Grand Palais eine Nebenmesse für junge Galerien eröffnet, die (OFF)ICIELLE.

Pop-Legende Yusuf: «Ich träume noch immer»

dpa

Berlin (dpa) - Frieden und Freiheit - das waren die Schlüsselworte von Cat Stevens, und es sind die von Yusuf.

Sänger Yusuf schreibt Kinderbuch «Moonshadow»

dpa

Berlin (dpa) - Der als Cat Stevens bekannt gewordene Sänger Yusuf (66) schreibt ein Kinderbuch. «Kinder sind die Zukunft, also muss man ihnen die richtigen Werkzeuge geben», sagte der Brite der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

«Mein kleines Pony»-Film geplant

Los Angeles (dpa) - Die bunten Spielzeug-Pferdchen von «Mein kleines Pony» sollen auf die große Leinwand kommen. Für 2017 sei ein Zeichentrickfilm über die Abenteuer der Ponys geplant, berichtete das Branchenblatt «Variety» unter Berufung auf das Hasbro-Filmstudio.