Baden-Württemberg

„Kultur des Miteinanders“

Mit Eckpunkten zur Inklusion hat Kultusminister Andreas Stoch (SPD) die Grundlage zu einer „Kultur des Miteinanders“ von behinderten und nicht behinderten Schülern gelegt. Es solle zur Normalität werden, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden, sagte der Minister. Kern der für das Schuljahr 2015/16 geplanten Gesetzesnovelle ist, dass Eltern nach dem Aus für die Sonderschulpflicht die Wahl haben, ob sie ihr behindertes Kind auf eine Regel- oder eine Sonderschule schicken.

mehr im SÜDWESTECHO
in der Mittwochausgabe

Club Med in Bewegung

Das französische Tourismusunternehmen Club Med mit seinen 23.000 Angestellten steckt in den roten Zahlen. Die Gründe dafür liegen unter anderem in der allgemeinen Krise, in der die französische Wirtschaft steckt. Vor allem die französische Kundschaft blieb im vergangenen Jahr aus. Immer mehr Franzosen müssen auf ihren Urlaub verzichten. Zuvor war das Unternehmen mit neuen, noblen Ferienressorts wieder in die Gewinnzone gebracht worden. Nun wollen gleich zwei Interessenten für ihre All-Inclusive-Angebote bekannter Ferien-Ikone mit weltweit über 80 Clubs übernehmen. Ein chinesisch-französisches Investor-Doppel setzt auf zahlungskräftige Märkte im Ausland, vor allem in China. Der italienische Finanzinvestor Bonomi will dagegen den französischen Markt ausbauen und mehr in der unter Preiskategorie anbieten. „Der Club Med muss seine Seele wiederfinden“, forderte auch der frühere Chef Trigano. Er unterstützt das Angebot Bonomis und will wie früher allen sozialen Schichten den Urlaub im Club Med ermöglichen.

mehr WITSCHAFT
in der Mittwochausgabe

Friedhöfe sind zu groß

Vor 25, 30 Jahren gab es noch zahlreiche Gemeinden, die ihre Friedhöfe vergrößerten oder gar neu anlegten. Mittlerweile sind vielerorts die Friedhöfe zu groß geworden. Die Ursache liegt in der sich wandelnden Bestattungskultur. Der Trend zur Feuerbestattung ist auch in Süddeutschland und auch in kleineren Orten nicht mehr zu leugnen. Dadurch sinkt der Platzbedarf – und er wird nach Einschätzung des Bundesverbandes deutscher Bestatter noch weiter zurückgehen.

mehr AUS DER REGION
in der Mittwochausgabe

Karlsruhe

Zwei Bürgermeister gewählt

In seiner ersten Sitzung hat der neue Gemeinderat der Fächerstadt über die Besetzung zweier Bürgermeisterposten entschieden – beide gehen mit klarer Mehrheit an die CDU. Gabriele Luczak-Schwarz, bisher Fraktionschefin, folgt der in Baden-Baden zur Oberbürgermeisterin gewählten Margret Mergen als Finanz- und Wirtschaftsdezernentin nach. Wolfram Jäger, Beigeordneter für Kultur, übernimmt Mergens Funktion als Erster Bürgermeister.

mehr in der Mittwochausgabe

Filmszene in der Diskussion

Ist Karlsruhe als Filmstadt in den vergangenen Jahren vorangekommen oder nicht? Darüber wurde von Vertretern der Szene beim Kulturfrühstück mit dem Kulturamt diskutiert. Erfolge zeigen sich beim Filmboard im Kreativpark und beim internationalen 3D-Symposium „Beyond“. Andererseits gelingt es kaum, Filmschaffende zum Bleiben und Produzieren in Karlsruhe zu bringen.

mehr KULTUR
in der Mittwochausgabe

Achern

Unwetterbilanz: Rund 700 Einsätze

Die Bilanz ist durchaus beeindruckend: Rund 700 Einsätze verzeichnete die Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst des Landratsamts Ortenaukreis bei den Unwettern im Juli. Bekanntlich gab es im ganzen Landstrichen und zum Teil über mehrere Gemeinden hinweg Erdrutsche, waren Straßen überflutet, Unterführungen vollgelaufen, und vor allem Keller standen unter Wasser. „Eine solche Häufigkeit von Unwettern mit flächendeckenden Schadensereignissen in so direkter Folge hatten wir die letzten 20 Jahre nicht zu verzeichnen“, sagt Kreisbrandmeister Reinhard Kirr.

mehr in der Mittwochausgabe

Baden-Baden

Kreative Verwaltung

Nach knapp sieben Wochen im Amt hat sich Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen zum Ziel gesetzt, die Kommunikation sowohl innerhalb der Verwaltung als auch mit der Öffentlichkeit zu verbessern. Das sagte die neue Rathauschefin bei ihrem ersten Besuch in der Lokalredaktion der Badischen Neuesten Nachrichten. „Mir ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter in der Verwaltung und den Gremien Prioritäten und brisante Themen erkennen und die Bürger frühzeitig darüber informiert werden“, betonte Mergen. Insgesamt wünsche sie sich eine „lebendige und kreative Verwaltung“.

mehr in der Mittwochausgabe

Bretten

Info-Verlag zieht um

Der Karlsruher Info-Verlag kommt nach Bretten und eröffnet dort einen zweiten Sitz. Verlagsleiter Thomas Lindemann bestätigt gegenüber den BNN, dass sein Regionalverlag gerade mitten im Umzug steckt. Zum einen will man sich am bisherigen Sitz in Karlsruhe verkleinern und ein neues Büro in der Südoststadt beziehen. Zum anderen werden in der Brettener Weißhoferstraße 58, neben dem Kaufhaus W 54, gerade Büros renoviert. „Der juristische Sitz des Verlags bleibt zunächst einmal Karlsruhe“, erklärt Lindemann. Er lebt seit einigen Jahren mit seiner Familie im Brettener Stadtteil Gölshausen. Die Entscheidung für Bretten sei dem Wunsch geschuldet, nicht mehr so weit pendeln zu müssen. Manches könne ohnehin per Home-Office erledigt werden. Dies werde man künftig ausbauen.

mehr in der Mittwochausgabe

Bruchsal

Hebelschule im Ganztagsbetrieb

In der Bruchsaler Hebelschule werden die Weichen für den Ganztagsbetrieb gestellt. Die Bauarbeiten für eine neue Mensa inklusive Küche haben bereits begonnen. Zum neuen Schuljahr 2014/2015 läuft der Betrieb an der Grundschule an vier Tagen acht Stunden lang. Damit werde erstmals in der Kernstadt eine Grundversorgung gewährleistet, sagt Rainer Rapp vom städtischen Schulamt. Der Ausbau der U-3-Betreuung werde sich auf die Schulen auswirken. „Berufstätige Eltern sind auf entsprechende Angebote angewiesen“, so Rapp weiter.

mehr in der Mittwochausgabe

Bühl

Ottersweier unter Wasser

Es sind Momente, die im Gedächtnis haften bleiben: „Das waren Bilder wie beim hundertjährlichen Hochwasser im Jahr 1978“, sagt Bürgermeister Jürgen Pfetzer. Starkregen sorgte am Montagabend im Ottersweierer Kernort für „Land unter“. Vor allem die Hauptstraße und die Einmündung der Bachstraße waren davon betroffen. Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren insbesondere damit beschäftigt, vollgelaufene Keller auszupumpen. Angesichts der heftigen Regenfälle in der Region war Feuerwehr-kommandant Stefan Höß fast schon überrascht, als ihm über die Leitstelle in Rastatt Unterstützung von anderen Wehren aus der Region angeboten wurde: So rückten mit sieben Abteilungen aus der Großen Kreisstadt Bühl auch Feuerwehrleute aus Bühlertal an, ebenso halfen die Abteilungen Steinbach und Varnhalt der Baden-Badener Feuerwehr aus und das Technische Hilfswerk aus Bühl.

mehr in der Mittwochausgabe

Ettlingen

Zwei Schüler bei Verpuffung verletzt

Zwei 16 Jahre alte Schüler mussten am Dienstagnachmittag mit schweren Verbrennungen nach einer Verpuffung im Langensteinbacher Schulzentrum vom Rettungsdienst in Spezialkliniken geflogen werden. Laut Polizei führte eine zehnte Schulklasse mit ihrem Lehrer im Chemieraum ein Experiment aus, bei dem die chemische Reaktion von angezündeten Tabletten beobachtet werden sollte. Nachdem das Experiment weitgehend beendet war und die Tabletten beinahe nicht mehr brannten, wurde durch die austretenden Dämpfe einer in der Nähe befindlichen offenen Spiritusflasche eine heftige Verpuffung erzeugt. Der Lehrer und die Schüler reagierten sehr schnell und konnten die Verpuffung mit einer Löschdecke unter Kontrolle bekommen. Die zwei Schwerverletzten wurden mit dem Rettungshubschrauber in ein Stuttgarter Krankenhaus beziehungsweise in ein Klinikum nach Ludwigshafen verbracht. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

mehr in der Mittwochausgabe

Oberweierer Schulgarten ausgezeichnet

Die Minister Alexander Bonde und Andreas Stoch zeichneten jetzt Schulen aus, die erfolgreiche an der Initiative und dem Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg „Lernen für die Zukunft – Gärtnern macht Schule“ teilnahmen. Unter den Preisträgern der 175 teilnehmenden Schulen ist auch die Grundschule in Oberweier mit ihrer Lehrerin Dagmar Ehret-Linder. Die beiden Minister würdigten Schulgärten als „einzigartige Lernorte“, die ökologische Zusammenhänge greifbar machten.

mehr in der Mittwochausgabe

Gaggenau

„Fledermaus komm’ ins Haus“

Die Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz hat jetzt dem Gernsbacher Ehepaar Anne und Uwe Reichel Urkunde und Schild für die Anerkennung als besonders fledermausfreundliches Haus übergeben. Grundlage ist die Aktion „Fledermaus komm’ ins Haus“ der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg. Zwergfledermäuse haben in einer Spalte zwischen Dachbalken und Mauerwerk Unterschlupf gefunden. Alle Fledermausarten im Land sind gefährdet und gesetzlich geschützt.

mehr in der Mittwochausgabe

Hardt

Vom Kampf zurück ins Leben

Ein einziger Schlag hat das Leben von Christoph Rickels massiv verändert. Vor einer Disko wurde er 2007 von einem anderen jungen Mann niedergeschlagen. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen und lag monatelang im Koma. Der heute 27-Jährige leidet noch immer an den Folgen der erfahrenen Gewalt, ist teilweise gelähmt und hat Sprachstörungen. Wie er sich langsam wieder in ein „normales“ Leben zurückgekämpft hat, berichtete er vor Schülern des Ludwig-Marum-Gymnasiums in Pfinztal. Ein wichtiger Satz, den er den Jugendlichen mitgab: „Miteinander umzugehen, sich die Hand zu geben, das ist wirklich cool.“

mehr in der Mittwochausgabe

Pforzheim

Ferien im Freibad

Die Ferien können kommen: Wenn jetzt noch das Wetter stimmt, steht Schülern aus Pforzheim und dem Enzkreis nur wenig im Weg, Tag für Tag  zum Schwimmen und Planschen zu gehen. Sie brauchen dafür nur ihr Schüler-Bus-Ticket vorlegen und für sieben Euro die „Badespaßkarte“ kaufen, mit der die Stadt ihr Engagement für Sommerferien-Unterhaltung mit Bewegungsanreizen fortsetzt.

mehr in der Mittwochausgabe

Rastatt

Debatte um Fußgängerzone

Bei der angeregten Öffnung der Fußgängerzone für Autos werden im neuen Gemeinderat nach der Sommerpause gleich die Fronten aufeinander-prallen. Drei Fraktionen sind strikt gegen dieses Ansinnen, zwei Fraktionen sind eher dafür, wie eine Umfrage der Badischen Neuesten Nachrichten unter den Fraktionschefs ergab. Anlass für die Debatte ist die abschnittsweise Sperrung der Schiffstraße während der Sanierung.

mehr in der Mittwochausgabe

 
Zeitung online lesen!

Politik

Viele Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule in Gaza

dpa

Gaza/Tel Aviv (dpa) - Gut drei Wochen nach Beginn des Gazakrieges setzt Israel seine Angriffe mit unverminderter Härte fort.

Neue Sanktionen: Russland demonstriert Gelassenheit

dpa

Moskau/Berlin (dpa) - Russland zeigt sich unbeeindruckt von den verschärften Wirtschaftssanktionen der EU und der USA. Die Strafmaßnahmen würden keine Lösung des blutigen Konflikts in der Ukraine bringen, der Weg führe in die Sackgasse, sagte Russlands EU-Botschafter Wladimir Tschischow der Agentur Interfax.

Toter Jugendlicher in US-Maschine in Ramstein entdeckt

dpa

Ramstein (dpa) - Der Fund eines toten Jugendlichen im Fahrwerksschacht eines US-Militärflugzeugs im pfälzischen Ramstein gibt amerikanischen und deutschen Behörden Rätsel auf.

Opposition will Untersuchungsausschuss im Fall Haderthauer

dpa

München (dpa) - Wegen der bevorstehenden Betrugsermittlungen gegen Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) arbeitet die SPD-Opposition daran, einen Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Zeugin berichtet über mutmaßliche Zschäpe-Attacke

dpa

München (dpa) - Im NSU-Prozess hat eine Frau aus Jena ausgesagt, die nach eigenen Angaben 1996 von der Hauptangeklagten Beate Zschäpe gewaltsam attackiert wurde.

Sport

Behinderter Weitspringer Rehm nicht für EM nominiert

dpa

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat den behinderten Weitspringer Markus Rehm nicht für die EM in Zürich nominiert. Seine Beinprothese verschafft ihm nach Meinung der Funktionäre im Wettstreit mit Nichtbehinderten einen Vorteil.

BVB sucht neuen Kapitän - Kehl legt Amt nieder

dpa

Bad Ragaz (dpa) - Der frühere Nationalspieler Sebastian Kehl hat sein Amt als Kapitän beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund niedergelegt, erklärte der 34-Jährige im Trainingslager des BVB in Bad Ragaz.

U 19 vor Finale: «Jetzt wollen wir das Ding auch holen»

dpa

Jetzt gilt's für die deutschen U 19-Fußballer. Im EM-Finale gegen Portugal winkt der zweite EM-Titel für diesen Jahrgang. Der Respekt vor dem Gegner ist groß, Zuversicht und Freude aufs Finale noch größer.

Ende der Ära Sabella: Argentininen bekommt neuen Trainer

dpa

Alejandro Sabella hört auf. Das bestätigte Verbandschef Grondona Medienberichten zufolge. Das verlorene Finale gegen Deutschland wird Sabellas letztes Spiel als argentinischer Nationalcoach bleiben. Als Top-Anwärter auf seine Nachfolge wird nun Gerardo Martino gehandelt.

Blick in die Welt

Wieder Gewitter mit Starkregen - Flugausfälle in Frankfurt

Berlin (dpa) - Neue Gewitter mit Starkregen über weiten Teilen Deutschlands haben Hunderte Einsätze von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Am Frankfurter Flughafen mussten am Morgen 24 Flüge abgesagt werden. In Teilen Nordrhein-Westfalens, Niedersachsens und von Rheinland-Pfalz gab es vollgelaufene Keller und überflutete Straßen. Starkregen behinderte den Verkehr in Thüringen. Eine Unwetterfront zog über den Norden Baden-Württembergs hinweg. Gewitter und Sturmböen entwurzelten gestern Abend in Berlin und Brandenburg Bäume.

Vater kommt nach Tötung von kleinen Kindern in die Psychiatrie

Göttingen (dpa) - Nach der Tötung seiner beiden kleinen Kinder kommt ein Vater aus dem Harz in die Psychiatrie. Das Landgericht Göttingen sprach den 32-Jährigen wegen Schuldunfähigkeit vom Vorwurf des Mordes frei. Der Vater hatte gestanden, seine Tochter betäubt und seinen Sohn mit einem tiefen Schnitt verletzt zu haben. Anschließend zündete er das Haus der Familie an. Die Kinder starben. Hintergrund der Tat war, dass seine Frau sich trennen wollte.

Schauspieler Philipp Brammer in den Bergen vermisst

dpa

München/Berchtesgaden (dpa) - Der Schauspieler Philipp Brammer wird in den oberbayerischen Bergen vermisst. Die Polizei bestätigte am Mittwoch Medienberichte, wonach der aus der «Lindenstraße» und anderen Serien bekannte Darsteller von einer Bergtour nicht zurückgekehrt ist.

Peter Kloeppel gibt RTL-Chefredaktion ab

dpa

Berlin (dpa) - Peter Kloeppel (55) gibt auf eigenen Wunsch die Chefredaktion von RTL ab, bleibt aber Chefmoderator von «RTL Aktuell». Er wolle sich «einen großen persönlichen Wunsch» erfüllen, zitierte RTL den Journalisten in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Mindestens 160 Menschen nach Erdrutsch in Indien vermisst

Mumbai (dpa) - Nach einem riesigen Erdrutsch in Indien werden mindestens 160 Menschen vermisst. Die Erd- und Steinmassen hätten 45 bis 50 Häuser eines Dorfs in der Nähe von Pune unter sich begraben, sagte ein Sprecher der Nationalen Katastrophen-Eingreiftruppe. Der Sender NDTV berichtete, wegen des Starkregens der vergangenen Tage sei der ganzer Hang auf das Dorf der Bergkette Sahyadri im Bundesstaat Maharashtra herabgestürzt. Zahlreiche Katastrophenteams wurden in die abgelegene Region geschickt.

Wirtschaft

Osram kappt fast 8000 Jobs und schließt Kündigungen nicht aus

dpa

München (dpa) - Der Lichttechnik-Konzern Osram reagiert mit einem Kahlschlag auf die drastischen Umbrüche in der Branche. Einem neuen Sparprogramm sollen bis 2017 weltweit rund 7800 Stellen zum Opfer fallen - davon 1700 in Deutschland.

Dax reagiert kaum auf Russland-Sanktionen

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum auf die neuen Sanktionen gegen Russland reagiert. Der am Vortag stabilisierte Leitindex Dax pendelte bis zum Mittag zwischen leichten Gewinnen und Verlusten und stand zuletzt 0,06 Prozent tiefer bei 9648 Punkten.

Kirchner: Argentinien will unter fairen Bedingungen zahlen

dpa

Caracas (dpa) - Argentiniens Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner hat unmittelbar vor dem drohenden technischen Zahlungsausfall ihres Land erneut die volle Bereitschaft erklärt, die Forderungen aller Gläubiger zu bedienen.

Bundesbank-Chef plädiert für höhere Tariflöhne

dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesbankchef Jens Weidmann spricht sich für höhere Tariflöhne in Deutschland aus. Nach ähnlichen Äußerungen seines Chefvolkswirts Jens Ulbrich und EZB-Vertretern bezifferte nun Weidmann in einem Interview den volkswirtschaftlich verträglichen Verteilungsspielraum auf rund 3 Prozent.

Kultur

Bösewicht für «Ant-Man»-Verfilmung gefunden

dpa

Los Angeles (dpa) - Im Superhelden-Film «Ant-Man» wird Corey Stoll (38, «Non-Stop», «House of Cards») als Bösewicht Yellowjacket mitwirken. Wie «Variety» berichtet, tritt auch Evangeline Lilly (34, «Der Hobbit: Smaugs Einöde») als Filmtochter des HauptdarstellersMichael Douglas vor die Kamera.

Nature One feiert 20. Geburtstag

dpa

Kastellaun (dpa) - Unter dem Motto «The Golden Twenty» feiert das Techno-Festival Nature One in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Schon jetzt ist das nach eigenen Angaben größte Open-Air-Festival für elektronische Musik Deutschlands vom 1. bis 3. August im Hunsrück ausverkauft.

Der «Metal-Train» erreicht mit Verspätung Wacken

dpa

Itzehoe (dpa) - Rund 90 Minutenals erhofft ins Epizentrum des Heavy Metal: Mit lautstarken «Wackeeeen!»-Rufen sind die Passagiere des «Metal-Train» im schleswig-holsteinischen Itzehoe eingetroffen. An Bord des am Dienstagabend gestarteten Sonderzugs aus Süddeutschland waren rund 920 Heavy-Metal-Fans.

Eva Green will mit Tim Burton einen Fantasy-Film drehen

dpa

Los Angeles (dpa) - Die französische Schauspielerin Eva Green (34, «300: Rise of an Empire») will erneut für Regisseur Tim Burton («Alice im Wunderland») vor die Kamera treten.