Amokalarm an der Nordstadtschule: Die Polizei war am Freitag gegen 9.30 Uhr wegen einer grundlos ausgelösten Amokwarnung mit allen Kräften im Einsatz.
Amokalarm an der Nordstadtschule: Die Polizei war am Freitag gegen 9.30 Uhr wegen einer grundlos ausgelösten Amokwarnung mit allen Kräften im Einsatz. | Foto: igm

Großeinsatz an Nordstadtschule

Pforzheim: 13-Jährige löst Amokalarm aus

Anzeige

Entwarnung an der Nordstadtschule. Der am Freitag gegen 9.30 Uhr ausgelöste Amokalarm hat keinen realen Hintergrund.

Gegen 11 Uhr gibt die Polizei das Gebäude frei. Sie hat „mit allen verfügbaren Kräften“ auf die vermeintliche Gefahrenlage an der großen Pforzheimer Schule reagiert wie es im Lehrbuch steht. Kurz vor Mittag ist dann klar, dass eine 13-Jährige durch einen Fehlalarm absichtlich den Einsatz ausgelöst hat.

Flackernde Blaulichter nach Amokalarm

Flackernde Blaulichter auf zahlreichen Einsatzwagen signalisieren ab 9.30 Uhr weiterhin, dass etwas nicht stimmt an der Schule. Einsatzkräfte sicheren das Gebäude und kontrollieren Klassenzimmer für Klassenzimmer sowie alle anderen Räume. Kurz nach 10 Uhr zeichnet sich dann ab, dass die Aufregung an der Schule mit 800 Schülern in 32 Klassen vermutlich durch einen Fehlalarm ausgelöst wurde.

Eltern, Schulleitung, Sicherheitskräfte und medizinische Einsatzkräfte atmen auf. Bange Stunden sind vorüber. Es gibt viel Aufregung und manchmal auch Tränen während die Polizei die Gefahrenlage überprüft.