Fahrverbot als Strafe?
Nur 49 Minuten nach bestandener Prüfung musste ein 18-Jähriger in Nordrhein-Westfalen seinen Führerschein wieder abgeben. | Foto: Oliver Berg

Mit 95 Sachen durch die Stadt

49 Minuten nach bestandener Prüfung: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben

Anzeige

Wie gewonnen, so zerronnen: In Hemer im Sauerland, Nordrhein-Westfalen, hat ein 18-Jähriger seinen frisch bestandenen Führerschein nach nur 49 Minuten wieder abgeben müssen.

Wie die dortige Polizei berichtet, sei der Fahranfänger direkt nach der Prüfung mit vier Freunden im Auto und 95 Sachen durch die Stadt geheizt. Erlaubt gewesen wären 50 Kilometer pro Stunde. Eine Lasermessung der Polizei Hemer erwischte den Raser – und nahm ihm den Führerschein nach nicht einmal einer Stunde wieder ab.

Nachschulung und verlängerte Probezeit

Der junge Mann muss mit einer saftigen Geldstrafe, einem Fahrverbot und der Verlängerung seiner Probezeit rechnen. Seinen Führerschein kann er erst durch eine Nachschulung wiederbekommen.