Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun.
Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun. | Foto: PR

Zeitweise Vollsperrung

A5 bei Bruchsal: Autotransporter brennt aus

Anzeige

Wahrscheinlich wegen eines geplatzten Reifens ist am Montag gegen 17.35 Uhr ein Fahrzeugtransporter auf der A5 in Fahrtrichtung Süden in Höhe Büchenau in Flammen aufgegangen. Das teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe am Dienstag mit.

Dem Fahrer sei es noch gelungen, den Transporter auf dem Standstreifen zwischen Bruchsal und Karlsruhe-Nord abzustellen, die Löschversuche seien jedoch ohne Erfolg gewesen. Das Feuer griff auf den gesamten Lkw und die sieben geladenen Gebrauchtwagen über.

Alle acht Fahrzeuge brannten laut Polizei aus. Die Bergung zog sich bis in die Dienstagnacht hinein, da die Einsatzkräfte die Instabilität des gesamten Sattelzuges befürchteten.

Teilsperrung der A5 bis 2.30 Uhr

Während des Einsatzes musste die A5 in Richtung Süden zeitweise voll gesperrt werden, anschließend waren zwei der drei Fahrstreifen nicht befahrbar. Daraus resultierten Staus von zwischenzeitlich bis zu zehn Kilometern Länge. Die Strecke konnte erst Dienstagnacht gegen 2.30 Uhr vollständig freigegeben werden.

Zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei noch nichts mitteilen, da die Daten der geladenen Gebrauchtwagen noch nicht zur Verfügung gestanden hätten.