Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

A5 Gem. Bad Schönborn (mit Ergänzung) – Klein-Lkw-Fahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Anzeige

Bad Schönborn (ots) – Mit schweren Verletzungen wurde am Mittwoch der 46-jährige Fahrer eines Kleinlastwagens nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 bei Bad Schönborn per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Er war in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der aus Polen stammende Mann schwebt derzeit noch in Lebensgefahr. Infolge des Unfalls, der sich gegen 12.30 Uhr in Fahrtrichtung Süden ereignete, staute sich der Verkehr bis zur Anschlussstelle Kronau zurück.

Wie die ersten Feststellungen der Autobahnpolizei ergeben haben, fuhr der 46-Jährige aus noch unklarer Ursache nahezu ungebremst am Ende eines Staus auf den stehenden Sattelzug eines 38-jährigen Fahrers auf. Jener blieb unverletzt.

Die nach Süden führende Autobahntrasse war zunächst voll gesperrt. Erst gegen 13.15 Uhr konnten nach der Bergung des schwerverletzten und eingeklemmten Fahrers zwei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die rechte Fahrspur blieb indessen noch wegen Abschleppmaßnahmen bezüglich des Kleinlasters sowie aufgrund notwendig gewordener Nassreinigung bis gegen 14.50 Uhr gesperrt. Danach stand die komplette Fahrbahn wieder zur Verfügung. Der Gesamtschaden liegt bei geschätzten 20.000 Euro.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4097089