demenz | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Achern, A 5 – Hoher Sachschaden nach Unfallflucht, Polizei bittet um Zeugenhinweise

Anzeige

Achern (ots) – Die Beamten des Verkehrsdienstes der Außenstelle Bühl sind derzeit unter anderem mit einer Unfallflucht im Bereich der Anschlussstelle Achern befasst, die zumindest im Hinblick auf keine resultierenden Verletzten einen halbwegs glimpflichen Verlauf nahm. Der entstandene Sachschaden ist mit etwa 35.000 Euro hingegen beträchtlich. Der Fahrer eines bislang unbekannten, mutmaßlich dunklen Autos, war hierbei am Donnerstagmittag auf der Nordfahrbahn von der rechten auf die mittlere Fahrspur gewechselt, sodass eine von hinten herannahende Dodge-Lenkerin zu einer ausweichenden Lenkbewegung gezwungen war. Die 31 Jahre alte Autofahrerin touchierte in der Folge die Betonschutzwand, lenkte anschließend dagegen und geriet hierdurch ins Schlingern. Die Frau schlitterte mit ihrem 8-Sitzer quer über alle drei Fahrstreifen bis sie letztlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen 13 Uhr an einem dortigen Lärmschutzwall zum Stillstand kam. Die 31-Jährige und ihre Fahrzeuginsassen kamen nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Schrecken davon. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach dem mutmaßlichen Unfallverursacher und bitten mögliche Zeugen, insbesondere hinterherfahrende Verkehrsteilnehmer, unter der Telefonnummer: 07223 80847-0 um Hinweise. Der rechte Fahrstreifen war zwecks Reinigungsarbeiten bis kurz nach 15 Uhr gesperrt. Die Maßnahmen an der Unfallstelle wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks unterstützt.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4603281 OTS: Polizeipräsidium Offenburg

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4603281