Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Althengstett – 41-Jähriger nach Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Anzeige

Althengstett (ots) – Ein 41-Jähriger Renault-Fahrer wurde bei einem Unfall in der Nacht auf Sonntag so schwer verletzt, dass derzeit akute Lebensgefahr besteht. Der Mann fuhr gegen 00:35 Uhr auf der Landesstraße 183 von Ostelsheim nach Althengstett. Nach einer Vollbremsung auf Höhe Himbergweg kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. In der Folge stürzte der Wagen eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinunter und überfuhr im weiteren Verlauf einen Lichtmast. Hierdurch überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam letztlich auf dem dortigen Parkplatz zum Stillstand. Der Schwerverletzte wurde durch die von Ersthelfern verständigten Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Zur Unterstützung an der Unfallörtlichkeit eilte auch die Feuerwehr Althengstett mit zwei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 6.000 Euro.

Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4021240