Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Amtsbekannter Schwarzfahrer schlägt Zugbegleiter

Anzeige

Mannheim (ots) – Gestern Abend wurde ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Mannheimer Hauptbahnhof durch einen Reisenden attackiert. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen polizeibekannten 40-jährigen Mann. Dieser betrat den Hauptbahnhof trotz bestehendem Hausverbot und stieg in die abfahrbereite Bahn am Bahnsteig 1. Auf Nachfrage einer Zugbegleiterin konnte dieser keinen Fahrschein vorweisen. Trotz der Weisung des Zugpersonals, weigerte sich der 40-Jährige die Bahn zu verlassen. Als ein weiterer Zugbegleiter hinzukam, schlug der Beschuldigte diesem unmittelbar an den Hals. Anschließend floh der Täter aus der Bahn in eine Unterführung und rief lautstark, dass ihn ein Bahnmitarbeiter angegriffen habe. Da der aus der Türkei stammende Mann kurz zuvor durch eine Streife der Bundespolizei kontrolliert wurde und zudem bereits mehrfach polizeilich wegen Beförderungserschleichung in Erscheinung getreten war, konnte auf eine intensive anschließende Fahndung verzichtet werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Jan Döring
Telefon: 0721 12016 – 104
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/4271222