Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Appenweier, A 5 – Falscher Namen genannt

Appenweier (ots) – Die Nutzung eines Smartphones ließ am Sonntagabend eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bühl auf einen 37 Jahre alten BMW-Fahrer aufmerksam werden. Der Mittdreißiger wurde daraufhin kurz vor 20.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier von den Beamten näher unter die Lupe genommen. Während der Überprüfung gab der Kontrollierte gegenüber den Ordnungshütern den Namen eines Familienangehörigen an. Wie die weiteren Recherchen mit sich brachten, nicht ohne Grund. Dem 37-Jährigen wurde dessen Fahrerlaubnis unanfechtbar entzogen. Nun wird gegen den Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, falscher Namensangabe und Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt ermittelt.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3910947