Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bad Wildbad – Mann wird von mehreren Jugendlichen angegangen

Anzeige

Calw (ots) – Am Sonntag, gegen 22:20 Uhr, wurde ein 31-Jähriger von mehreren Jugendlichen in der Wildbader Straße in Bad Wildbad angegangen. Nach aktuellem Stand stieg der Mann um etwa 22:15 Uhr aus der Richtung Pforzheim kommenden Straßenbahn aus und benutzte zunächst den linken Gehweg. Vier Jugendliche, welche ebenfalls aus der S6 ausgestiegen waren, waren auf dem rechten Gehweg in Richtung Ankerkreuzung unterwegs. Zwei der Jugendlichen rannten plötzlich auf die andere Straßenseite und näherten sich von hinten dem 31-Jährigen an. Dieser schrie sie an und schlug mit seiner Tasche um sich. Daraufhin kam es zu einem tätlichen Angriff. Die bislang unbekannten Jugendlichen schlugen auf den Mann ein, nahmen ihn von hinten in den Schwitzkasten und brachten ihn schließlich zu Boden. Vermutlich wirkten zu diesem Zeitpunkt alle vier Jugendlichen mit. Der 31-Jährige konnte sich schließlich befreien und die Polizei alarmieren. Daraufhin flüchteten die Jugendlichen. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Jeweils eine Täterbeschreibung der vier Jugendlichen liegt vor.

Tatverdächtiger 1: – Etwa 14-15 Jahre alt – Circa 170 cm – Schlanke Statur – Kurze schwarze fransige Haare – Trug eine Armeehose mit Socken über der Hose sowie eine schwarze Jacke mit einem silber-goldenem Reißverschluss

Tatverdächtiger 2: – Etwa 16-17 Jahre alt – Circa 175 cm – Kräftige Statur – Trug eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Bomberjacke und eine schwarze Kappe

Tatverdächtiger 2: – Etwa 160 cm groß – Türkisches Erscheinungsbild – Trug eine rote Steppjacke

Tatverdächtiger 3: – Blonde glatte Haare – Längere Nase – Trug einen grünen Pullover

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter 07081/93900, beim Polizeiposten Bad Wildbad zu melden.

Christina Krenz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4088497