Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Biberach – Brand eines Wohnhauses -Nachtragsmeldung-

Anzeige

Biberach (ots) – Die Ursache des heute Morgen kurz nach 9 Uhr in einem Bauernhaus ausgebrochenen Brandes ist nach wie vor unklar. Hierzu werden in den nächsten Tagen weitere Untersuchungen der Ermittler des Polizeipostens Zell am Harmersbach durchgeführt. Der Brandort ist bis dahin beschlagnahmt. Das von Asylbewerbern und dem Hauseigentümer bewohnte Anwesen ist derzeit nicht nutzbar. Möglicherweise ist das Obergeschoss jedoch in Kürze wieder bewohnbar. Die Gemeinde Biberach kümmert sich um die Unterbringung der Familien. Nach bisherigen Feststellungen ist eine 27 Jahre alte Frau durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt worden. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Offenburg gebracht. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Zehntausend Euro.

/wo

Ursprungsmeldung vom 11.04.2019, 9.56 Uhr

Biberach – Brand eines Wohnhauses

Ein Brandausbruch in einem alten Bauernhaus in der Straße „Bruch“ hat am Donnerstagmorgen Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Biberach und Zell sowie der Polizei auf den Plan gerufen. Die Löscharbeiten sind im Augenblick abgeschlossen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Feuer in einem Zimmer des Erdgeschosses ausgebrochen. Zur Brandursache liegen aktuell noch keine Erkenntnisse vor. Möglicherweise wurde eine Frau leicht verletzt. Sie klagt über Atembeschwerden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Beamte des Polizeireviers Haslach und des Polizeipostens Zell am Harmersbach sind vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4243441