Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bietigheim – Mit Motorroller vor Polizei geflüchtet, Zeugen gesucht

Bietigheim (ots) – Die gefährliche Flucht eines jugendlichen Motorrollerfahrers vor der Polizei hat am frühen Sonntagabend möglicherweise zu gefährlichen Situationen für andere Verkehrsteilnehmer geführt. Die Beamten des Polizeipostens Bietigheim bitten daher um Zeugenhinweise. Der 15-Jährige hatte kurz vor 19 Uhr versucht, sich mehreren Kontrollbemühungen einer Streifenbesatzung zu entziehen. Nach einem ersten Versuch den Jugendlichen im Bereich der Rastatter Straße anzuhalten, beschleunigte er sein Gefährt und machte sich über mehrere Straßen und Gehwege in Bietigheim auf und davon. Nach Benutzung einiger Feldwege endete die Fahrt in einem Neubaugebiet in Ötigheim. Dort konnte der der 15-Jährige, nachdem er sich in einem Erdloch festgefahren hatte, vorläufig festgenommen werden. Nach ersten Ermittlungen dürfte das kontaktscheue Verhalten des jungen Verkehrsteilnehmers auf dessen verbotene Tuningmaßnahmen zurückzuführen sein. Der Motorroller war anstelle der erlaubten 25 Kilometer in der Stunde mit über 70 `Sachen´ unterwegs. Der 15-Jährige wird sich mehreren strafrechtlichen Vorwürfen stellen müssen, darunter Fahren ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung. Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Jugendlichen gefährdet wurden, melden sich bitte unter der Telefonnummer: 07245 912710.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3911384