Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bruchsal – Dreiste Diebe nutzen Sanierungsarbeiten in der Landesfeuerwehrschule aus

Anzeige

Bruchsal (ots) – Dreiste Diebe schlichen sich in den vergangenen Wochen mehrfach in das Gebäude der ehemaligen Landesfeuerwehrschule in Bruchsal ein und entwendeten Metallgegenstände in größerem Ausmaß. Durch aufmerksame Bürger wurde die Polizei über die verdächtigen Abläufe auf der Baustelle informiert. Nachdem sich die Hinweise am Montagmorgen verdichteten, führten Beamte des Polizeireviers Bruchsal umfangreiche Kontrollmaßnahmen im Gebäude durch. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sich ein 40-jähriger Schrotthändler mit zwei weiteren Kumpanen in das Gebäude eingeschlichen hatten. Zur Identität der beiden Mittäter liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Das Trio steht im Verdacht, Armarturen und Heizkörper gewaltsam abgetrennt und entwendet zu haben. Durch das Vorgehen ist ein hoher Sachschaden entstanden, der auf mehrere Tausend Euro geschätzt wird. Die Ermittlungen dauern noch an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bruchsal, Tel. 07251 7260, in Verbindung zu setzen.

Dirk Wagner, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3938167