Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bruchsal – Polizei sucht Zeugen nach Verfolgungsfahrt und mehreren Straßenverkehrsgefährdungen

Anzeige

Bruchsal (ots) – Nach einer Verfolgungsfahrt durch die Bruchsaler Innenstadt eines 28-jährigen Mercedes-Fahrers am späten Donnerstagabend, bei der mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden, sucht die Polizei noch Zeugen und mögliche Geschädigte. Der Fahrer des Mercedes sollte gegen 23.30 Uhr durch eine zivile Polizeistreife einer Kontrolle unterzogen werden. Beim Erkennen der Polizeibeamten versuchte er sich der Kontrolle durch Flucht und weit überhöhter Geschwindigkeit zu entziehen, bei welchem er mehrfach Pkws, Lkws und auch Fußgänger konkret gefährdete. Die grob verkehrswidrig und rücksichtslose Fahrt des Verfolgten ging von der Durlacher-Straße, Peter- und- Paul-Straße und weiter über die Tunnel- und in die Salinenstraße. Nach einer Rotlicht-Missachtung über die Kreuzung in die Grabener Straße ging es weiter über den alten Güterbahnhof in die Werner-von-Siemens-Straße und dann in die Talstraße. Dort wurde neben einer Eisdiele das Fahrzeug abgestellt, wobei der Fahrer weiter zu Fuß flüchtete. Sein gleichaltriger Mitfahrer konnten vorläufig festgenommen und kontrolliert werden. Der Fahrer konnte in der Nacht entkommen, wurde zwischenzeitlich zweifelsfrei identifiziert. Grund seiner Flucht war die Tatsache, dass er keinen Führerschein besaß.

Das Polizeirevier Bruchsal sucht dringend Zeugen, die das Fahrverhalten des Mercedes-Fahrers beobachtet haben und Verkehrsteilnehmer, die durch die gefährliche Fahrweise des Mannes gefährdet wurden. Hinweise werden rund um die Uhr unter 07251/7260 entgegen genommen.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4013841