Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bruchsal – Versuchtes Raubdelikt auf Friedrichsplatz

Anzeige

Bruchsal (ots) – Der Forderung nach Bargeld unter Vorhalt eines Messers kam ein 32-jähriger Geschädigter am Donnerstagmorgen in der Bruchsaler Innenstadt nicht nach. Stattdessen gelang es ihm, vor dem Tatverdächtigen zu flüchten. Als der Geschädigte gegen 07.00 Uhr über den Friedrichsplatz in Bruchsal lief, wurde er von einem Mann in gebrochenem Deutsch mehrmals mit „Gib Geld“ angesprochen. Dazu zog der Tatverdächtige ein Klappmesser. Dem Geschädigten gelang es schließlich wegzulaufen, ohne dass es zu einer Geldübergabe kam. Bei der anschließenden Fahndung durch die Polizei konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Es soll sich um einen Mann mit arabischem Aussehen im Alter von ungefähr 40 Jahren und einer Größe von zirka 165 cm gehandelt haben. Er hatte eine normale Figur, schwarze kurze Haare und war glatt rasiert. Bekleidet war er mit einem dunklen Oberteil und einer grünen Hose. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

Raphael Fiedler, Pressestelle
Polizeipräsdium Karlsruhe
Tel.: 0721/666-1111

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3941309